La Rinascente und Central Group setzen auf maßgeschneiderte Dienstleistungen

Willkommen im Club! So begrüßt das Projekt "Aux Villes Du Monde" (AVDM) der thailändischen Central Group seine Online-Besucher. Zur Central Group zählen mehrere Kaufhäuser mit Tradition, darunter La Rinascente in Mailand, KaDeWe in Berlin und Illum in Kopenhagen. Der virtuelle Club AVDM versammelt neun Kaufhäuser des Konzerns auf einer Online-Plattform bzw. App. Die Kunden können von maßgeschneiderten Dienstleistungen profitieren, wie Informationen über bevorstehende Events und Geheimtipps für jede Stadt.


Die Plattform bietet Informationen und Geheimtipps für jede Stadt. - auxvillesdumonde.com

"Es handelt sich um ein vollkommen neues Projekt, um unseren Kunden dabei zu helfen, die Stadt, in der sie sich befinden, zu erleben und dies auf immer neue Art. Die Kunden haben bereits alles in ihrem Kleiderschrank, wir wollen ihnen deshalb richtige Erfahrungen anbieten", erklärt Stefano Della Valle, Europachef von Central Group, im Gespräch mit FashionNetwork.com.

"Wir möchten, dass unsere Kaufhäuser nicht lediglich als Shoppinghochburgen betrachtet werden, sondern zu richtigen Wahrzeichen ihrer Städte werden, zu eigentlichen touristischen Highlights. In Berlin beispielsweise zieht das KaDeWe nach dem Brandenburger Tor die meisten Touristen an. Wir möchten nun unsererseits eine Sammlung von Läden schaffen und nicht etwa eine Kette", so Della Valle weiter.

Das Projekt betrifft die Kaufhäuser Central Childlom und Central Embassy in Bangkok, La Rinascente in Mailand und sein 12'000 m² großes Pendant, das am 12. Oktober in Rom eröffnet wird, KaDeWe in Berlin, das Alsterhaus in Hamburg, den Oberpollinger in München, Illum in Kopenhagen und das Goldene Quartier in Wien.

Die Plattform "Aux Villes Du Monde" kann online abgerufen werden, in Form eines in acht Sprachen abgefassten Online-Magazins, in dem Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der betroffenen Städte aufgelistet werden. Außerdem wird ein zweiwöchentlich erscheinendes Informationsschreiben mit den jüngsten Trends herausgegeben (die angesagtesten Bars, das neuste Restaurant, das man nicht verpassen darf usw.) und schließlich werden alle Angaben in einer spezifischen App zusammengefasst.

Über die App kann direkt ein Treffen mit einem "persönlichen Berater" in einem Kaufhaus vereinbart werden. Dieser soll dem Kunden dabei helfen, seinen Aufenthalt in der gewählten Stadt so gut wie möglich zu organisieren.

Parallel dazu führt "Aux Villes Du Monde" auch einen On-Demand-Einkaufsdienst ein, der in einem ersten Schritt nur mit La Rinascente funktioniert. Der Kunde kann das Kaufhaus über die App kontaktieren, um einen Personal Shopper zu bitten, die Verfügbarkeit spezifischer Produkte zu überprüfen.

"Diese Dienstleistung testen wir in Mailand seit Juli. Pro Tag gehen rund 70 Anfragen ein, 15 Prozent davon führen zu tatsächlichen Käufen", berichtet Della Valle.

Die Geschäftstätigkeit der Kaufhäuser von Central Group wird von der Abteilung Central Department Store Group überwacht. Rund 40 Prozent des Gesamtumsatzes des Konzerns entfallen auf diese Kategorie. Der Vertriebsriese wurde 1947 von der Familie Chirathivat gegründet und überblickt heute auch Hotels und Restaurants. In Europa erzielt Central Group einen Umsatz in Höhe von 1,4 Milliarden Euro, wobei La Rinascente 520 Millionen Euro erwirtschaftet.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesKosmetik - VerschiedenesLifestyle - VerschiedenesVertrieb