Lancel: Marianne Romestain ist neue CEO

Marianne Romestain
Lancel hat einen neuen CEO – oder besser eine neue CEO. Die ehemalige Chief Executive Officer der Darel-Gruppe Marianne Romestain leitet jetzt das Unternehmen. Die Leitung der Lederwaren-Marke der Richemont-Gruppe war seit Mai 2013 vakant, als Fabrizio Cardinali zu Dunhill wechselte, das ebenfalls zur Schweizer Gruppe gehört.

Damals gingen Gerüchte um einen möglichen Verkauf von Lancel um. Im Oktober 2013 verhärteten sich diese Gerüchte: Richemont sei dazu bereit, vor dem Verkauf Geld in die Marke zu stecken. Einige Woche später dementierten die Schweizer jedoch jede Aufgabe von Lancel. Blieb nur noch, eine neue Leitung zu finden.

Marianne Romestain ist nicht ganz fremd bei Richemont, auch wenn ihre Erfahrungen mit der Gruppe schon etwas zurückliegen. Seit der Neunziger bis 2005 war sie für das Schmuckstück der Gruppe Cartier als Marketingdirektorin zunächst für Japan, später für Frankreich tätig und leitete anschließend die Kommunikationsstrategie von Cartier International.

Im November 2005 stieß sie zur Fast-Retailing-Gruppe als Vize-Präsidentin für Vertrieb und Marketing von Comptoir des Cotonniers. In 2007 wird sie COO und ist gleichzeitig COO von Fast Retailing France bis Mai 2001. Im Juni 2011 beginnt sie als CEO der Gérard-Darel-Gruppe und bleibt dort bis August 2013.

„Ihre Aufgabe bei Lancel wird es sein, die Neupositionierung der Marke, die von der Gruppe angestoßen wurde, weiter fortzusetzen“, schreibt Richemont in einer Mitteilung.

Für viele Beobachter ist Lancel, das 1997 zu Richemont stieß, eines der Sorgenkinder der Gruppe. Im vergangenen Oktober wurden Zahlen veröffentlicht, die einen Nettoverlust von 10 Mio. Euro im Ende Juni geschlossenen Geschäftsjahr 2013 belegen, der Umsatz lag bei 135 Mio. Euro. Zum Vergleich: Richemont hatte Lancel für 200 Mio. Euro gekauft.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - VerschiedenesPersonalien