Lee und Wrangler investieren in neues Färbeverfahren

Das Vorhaben von Indigo Mill Designs ist gelinde gesagt ehrgeizig: Das Unternehmen will die Jeansbranche revolutionieren. Das von Indigo Mill entwickelte schaumbasierte Färbeverfahren birgt tatsächlich das Potenzial, die Gewohnheiten der Branche tiefgreifend zu verändern.


Der Schaum wird direkt auf den Faden aufgetragen - VF Corp

Seit 2015 arbeiten die Forschungslabors Texas Tech University Fiber und Texas Tech University Fiber vom amerikanischen Lubbock aus an einer neuen Färbelösung unter dem Namen IndigoZero. Finanziert wurde das Projekt von den Denimlabels der VF Corp., Lee und Wrangler, sowie vom Fonds Walmart Manufacturing Innovation.

Mit IndigoZero können die Kosten für den Färbevorgang durch einen geringeren Chemikalienbedarf und ein wasserloses Spülverfahren gesenkt werden. Die innovative Lösung setzt somit in einem ersten Schritt bei der Art und Weise an, in der die Fäden eingefärbt werden. Die herkömmlichen Färbebäder werden dabei von einem schaumbasierten Verfahren abgelöst.

"Außerdem wird mit dem IndigoZero™-System die Entwicklungszeit des Produkts verkürzt, womöglich um bis zu 90 Prozent", so der leitende Forscher von Texas Tech University Fiber, Dean Ethridge. Weiter können so auch kleinere Mengen produziert werden, was sich für die Branche in einer höheren Flexibilität niederschlägt.

Der Wasserverbrauch ist aus nachhaltigen Gesichtspunkten ein entscheidender Faktor in der Jeansbranche. Die meisten großen Label haben bereits Maßnahmen ergriffen, um den Verbrauch zu verringern oder ganz auf Wasser zu verzichten. So verpflichtete sich Levi’s beispielsweise bereits zu Beginn des Jahrzehnts dazu, weniger Wasser zu verwenden.

Mit der neuen Technologie, die direkt auf die Fäden aufgetragen wird, dürften sich bei den beiden Marken der VF Corp. diesbezüglich ebenfalls eine drastische Reduktion ergeben.
 
Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Lee und Wrangler beauftragte Indigo Mill Designs das Unternehmen Gaston Systems mit der Erarbeitung einer auf industrieller Ebene praktikablen Lösung. Diese gliedert sich nun in die Nachhaltigkeitsstrategie von VF Corp ein. Ziel der von Phil McAdams geführten Denimsparte des Konzerns ist es, "unerwünschte" Chemikalien bis 2019 gänzlich aus der Lieferkette zu verbannen, den Wasserverbrauch bis 2020 um 5 Milliarden Liter zu verringern und ab 2025 ausschließlich Baumwolle aus nachhaltigem Anbau zu verarbeiten.

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

DenimBrancheInnovationen