Liebeskind Berlin: Heidi Otto ist Director Sales International

Erste Nachfolge für Sanjiv Singh: Heidi Otto wird künftig als Director Sales International den Vertrieb bei Liebeskind Berlin leiten. Sie verantwortet damit den zentralen Bereich, den zuvor, neben Produkt und Marketing, Singh verantwortet hatte. Der einstige Managing Director hatte die S.Oliver-Tochter Ende September verlassen.

Heidi Otto leitet künftig den internationalen Vertrieb. - Liebeskind Berlin

Otto soll vor allem mit an der Neuausrichtung der Marke arbeiten. Sie berichtet direkt an CEO Brigitte Danielmeyer. Ob weitere Führungspositionen für Produkt und Marketing besetzt werden, scheint noch offen. 

Heidi Otto ist bereits seit 2015 für Liebeskind Berlin tätig und war bisher für die Bereiche Retail, Fashion, Sale, Franchise und Depot Business auf dem deutschen Markt verantwortlich und übernahm verschiedenene Vertriebsaufagaben.

Zuvor war die studierte Textilfachwirtin von 2002 bis 2009 als Head of Retail in der DACH-Region für Nike tätig. Bis 2014 war Otto dann u.a. als General Manager bei Porsche Design Women tätig und konnte dort eigenen Angaben zufolge auch ihr Wissen im Bereich internationale Vertriebs- und Marketing-Strategien ausbauen.

Liebeskind Berlin war zuletzt personell in unruhiges Fahrwasser geraten. Das Taschen- und Lifestyle-Label gehört seit 2010 zum Markenportfolio der S.Oliver Group. Der Konzern verzeichnete 2016 einen Umsatz von rund 1,67 Milliarden Euro.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - VerschiedenesPersonalien