Luxottica löst Führungsproblem



Freude pur: Luxottica Group will aus dem Aktien-Tief
Die Luxottica Group, weltgrößter Brillenhersteller, hat die Führungsschwierigkeiten wohlmöglich lösen können. Nachdem zwei Vorstandschefs innerhalb eines Monats zurückgetreten waren, hat nun Luxottica-Gründer und Verwaltungsratspräsident Leonardo Del Vecchio den ehemaligen Wella-Chef Adil Mehboob-Khan für den Posten des neuen Co-Vorstandschefs vorgeschlagen. Neben ihm steht der interne Kandidat Massimo Vian zur Wahl.
Mehboob-Khan kommt vom US-Konsumgüterhersteller Procter & Gamble, wo er seit 2011 als Präsident für Wella tätig ist. Ab voraussichtlich Januar 2015 soll er sein neues Amt bekleiden. Darüber entscheiden wird am 29. Oktober der Verwaltungsrat. Am gleichen Tag sollen auch die neuen Quartalsergebnisse präsentiert werden. Die Aktie der Italiener ist auf dem tiefsten Stand seit Dezember 2013. Auch der Rücktritt des ehemaligen Firmenchefs Enrico Cavatorta hatte der Aktie erneut zugesetzt (-3,7%).


Foto: Luxottica

© Fabeau All rights reserved.

BrillenBusiness