Lyst Fashion Report: Gucci, Forever 21, Rihanna und ausgefranste Jeans sind die großen Hits von 2017

Alessandro Micheles Neuausrichtung für Gucci hält die Marke weiterhin an der Spitze, wenn es um Begehrlichkeiten geht. Rihanna ist die Top-Influencerin. Und Ärmel haben in diesem Jahr die Schultern als Statement-Zone abgelöst.

Show ansehen
Gucci - Frühjahr/Sommer 2017 - Womenswear - Mailand - © PixelFormula

Das sind die Schlagzeilen des Annual Fashion Reports der globalen Modesuchplattform Lyst. Basierend auf dem Tracking von mehr als 100 Millionen Suchanfragen von 80 Millionen Kunden zeichnet sich auch der Trend ab, dass die Konsumenten ihren Denim-Geschmack über die Skinny Jeans hinaus erweitert haben und dass Meghan Markle zu einer Top-Influencerin werden wird.

Wie bereits erwähnt, bleibt Gucci der größte Star der Mode und führt die Suchliste von Lyst für 2017 an. Das Logo-T-Shirt von Gucci war die Top-Suche von Juni. Die "Marmont"-Tasche wird laut Erwartungen im nächsten Monat an erste Stelle treten.

Auf dem zweiten Platz der beliebtesten Suchanfragen liegt keine Designer-Marke, sondern eine Fast-Fashion-Kette und zwar Forever 21 – am anderen Ende der Preisskala von Gucci. Ein karierter Rock stand im Februar an der Spitze der Suchliste.

Gleichfalls in den Top 10 befinden sich Balenciaga und Vetements auf Platz drei und vier, somit ein großes Kompliment für Demna Gvasalia. Darauf folgen Free People, Saint Laurent, Nike, Topshop, Michael Kors und Givenchy.

TOP TRENDS

Gucci Produkte zählten auch zu den wichtigsten Trends des Jahres, denn während es mehr als 35 Millionen spezifische Gucci Suchanfragen gab, suchten die Käufer auch nach Gucci-ähnlichen Stücken wie solche mit auffälligen Blumenmustern, sich beißenden Prints, Schlangenmustern und mit grün-roten Streifen.

Logos waren ebenfalls groß in Mode mit Gucci, Balenciaga, Loewe und Saint Laurent, die sich hier neben den Retro-Marken Champion, Fila und Kappa als beliebteste erwiesen. Die Suche nach diesen drei Sportmarken stieg übrigens um 460 %.

Neben den Logos lagen Slogans unter der Spitzensuche. Besonders von Designern, die auf diese Weise eine feministische oder politische Mitteilung verbreiteten. "In einem Jahr der Veränderung haben die Kunden nach Mode gesucht, um sich selbst auszudrücken", berichtete Lyst.

Das Unternehmen betonte auch die Attraktivität von "Jet Leisure" als Trend mit der Suche nach "fröhlichen, lustigen Urlaubsstücken von Zimmerman, Mara Hofman, Eugenia Kim, Dodo Bar Or und Melissa Odabash", die im Mai und den ganzen Sommer über im Trend lagen.

Retro-Looks waren auch dieses Jahr stark gefragt mit 70er-, 80er- und 90er-Jahre-Styles. Das bedeutete: 90er-Jahre Crop-Tops, Kettenhemden und Spaghetti-Träger, oder 70er-Jahre-Schlaghosen, Senf-Töne, Schluppen-Blusen und Cord-Stoffe. Disco-Glitzerstiefel gehörten zur beliebten Partymode für den Herbst und die Nachfrage nach Pailletten stieg von Juni bis November um 42 %. Yeezy, Off-White und The Kardashians halfen mit, die 80er-Jahre-Radlerhose zurück zu bringen, mit steigenden Suchanfragen um 79 %.

In der Zwischenzeit gipfelte die Suche nach dem Wort "dekonstruiert" im Juli und aufgemotzte Streetwear war der Schlüsselbegriff in Verbindung mit den Kultstücken des Jahres und mit Produkten von Balenciaga, Vetements und Off-White.

Lyst sah auch eine Zunahme der Suchanfragen nach maßgeschneiderten Artikeln wie Blazer (graue Karomuster waren am populärsten). Und es gab einen 24 %-igen Anstieg bei der Suche nach Anzügen für Frauen in Rot und Pink im September.

Show ansehen
Balenciaga - Herbst/Winter 2017 - Womenswear - Paris - © PixelFormula

FARBE UND MATERIALIEN

In der Tat waren Rot und Pink die beiden erst-platzierten Trendfarben in diesem Jahr mit Suchanfragen für Rot mit 102 % und Pink mit 56 %. Es waren in diesem Jahr zudem 19.000 pinkfarbene Modeartikel mehr auf der Online-Plattform erhältlich.

Ebenfalls stark nachgefragt waren die Farben Gelb (angeheizt von Emma Stones "La La Land"-Kleid), Khaki, Nude, Orange, Silber, Electric Blue, Senf und Regenbogentöne. Sowohl Senf als auch die Regenbogenfarben stehen in diesem Monat an der Spitze.

Was die Stoffe und Muster betrifft, hat Lyst Anstiege bei der Suche nach Gingham, Samt (insbesondere bei Ankle-Boots), dunkle Blumenmuster, Karos, Palmen-Prints, Flechtmuster, Netzstoffe, Camouflage, Vinyl und Cord verzeichnet.

Und die Käufer interessierten sich sehr für Obst: Auf Wassermelonen fiel die Suchen mit 140 %, während Ananas, Kirschen, Zitronen und Kürbisse ebenfalls in der Beliebtheit anstiegen.

Beim Stöbern verbrachten die Kunden viel Zeit mit der Suche nach bestimmten Stilen wie "Extreme Ärmel" (über 200.000 Suchanfragen) und "Luxus Socken" mit Sockenpreisen von durchschnittlich 10 % höherem Preis.
In der Zwischenzeit stieg die "Einhorn"-Suche von Mai bis September um 130 % und 1.000 Einhorn-inspirierte Modeartikel wurden hochgeladen. Dieser Trend erwies sich als der Festival-Saisonhit.

Rihanna ist die Top-Influencerin des Jahres. - Photo: Fenty Beauty

DENIM

Verrückte Jeans lagen ebenfalls im Trend. Das bedeutete: Plastik-Jeans, schlammbespritzter Denim-Stoffe, Jeans auf links und Jeans mit abnehmbaren Beinen dank Reißverschlüssen. Die durchsichtigen Plastik-Jeans von Topshop und der Vetements x Levis Kollaboration à la nackter Hintern waren die am meist gesuchten Themen der "verrückten und wunderbaren" Errungenschaften des Jahres.

Denim insgesamt blieb ein Schlüsselsuchbegriff mit einer Anfrage alle zwei Sekunden und während Skinny Jeans der Top-Begriff blieb, stieg die Mom Jeans Suche um 109 %. "Straight Leg" stieg um 60 % und auch ausgefranste Säume waren stark nachgefragt. Die Suche mit dem Wort "Saum" stieg um 200 % in Verbindung mit ausgefransten Säumen bei Vetements, Mother und Re/Done. Bestickte Jeans und Kick-Flare-Jeans (Hochwasser plus Schlag) schafften es in die Top-6-Denim-Suche.

TASCHEN UND SNEAKER

Die Top-Taschen-Suche fiel folgendermaßen aus: Auf Platz 1 die "Marmont" von Gucci, dann die "Pierce" von JW Anderson, dann die Chloé "Nil", darauf die "Ark" von Designer Cult Gaia, erneut Gucci mit "Dionysus", die Dior "J'adior", die Balenciaga "Arena", die Loewe "Elefant", die "Bonsai" von Simon Miller und schließlich die "Binder Clip" von Off-White.

Die fünf besten Sneaker waren der Fenty Puma "Bow", gefolgt von Balenciagas "Speed", Guccis "Ace", Vans "Old Skool" und Adidas "Gazelle".

Mittlerweile ist das beliebteste Produkt dieses Monats die Balenciaga "Swing Puffer"-Jacke, im letzten Monat war es die Lammfell-Biker-Jacke von Topshop und im September die Balenciaga "Speed" Sneakers.

INFLUENCER

Und wer waren die größten Promi-Influencer des Jahres? Rihanna liegt auf Platz 1, gefolgt von Selena Gomez und Bella Hadid. Meghan Markle und Kate Middleton waren ebenfalls eine große Sensation, sogar Melania Trump ist in der Mega-Influencer-Liste vertreten. A$ap Rocky, Kylie Jenner und Emily Ratajkowski runden die Top 10 ab.

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ModeLuxusMedienPeopleBusinessKollektion