MOC mit neuen Outdoor-Marken

Das MOC München kann einige Neuzugänge im Outdoor-Bereich verzeichnen. Bereits Anfang des Jahres kam Lundhags als neuer Mieter hinzu. Zudem ist seit Mai Hanwag mit einem eigenen Showroom vertreten. Fjällräven wiederum nutzt den durch den Umzug Hanwags neu gewonnen Platz und gestaltet den eigenen Showroom neu, vergrößere also den Platz für sein Sortiment, heißt es seitens des Order-Centers.

Blick in den Showroom von Lundhags. - MOC

"Das MOC ist ein modernes Gebäude, in dem die wichtigsten Brands einen Showroom haben und das es dem Händler bzw. Einkäufer einfach macht, seine Order schnell und effektiv zu schreiben. Für uns bedeutet die Präsenz hier, uns in einem hochwertigen Umfeld der Outdoorindustrie zu präsentieren, uns immer wieder in Erinnerung zu bringen und natürlich neue Kunden zu gewinnen", kommentiert Thomas Gröger, Geschäftsführer bei Hanwag, die Entwicklungen. 

Ein weiterer neuer Mieter im MOC ist ab Juni Edelrid gemeinsam mit Red Chilli. Bereits im Mai 2017 hatten die beiden Klettermarken ihren Zusammenschluss bekanntgegeben. Ziel der Fusion ist eine starke Positionierung auf dem Markt für Kletterschuhe und modisch orientierte Kletter- und Boulderbekleidung weiter auszubauen. Nun belegen die beiden Unternehmen bald einen gemeinsamen Showroom im MOC Ordercenter.

Das MOC Ordercenter an der Lilienthalallee 40 gilt als die größte ganzjährige B2B-Orderplattform für Sport, Sportstyle, Schuh- und Lederwaren im deutschsprachigen Raum.

Rund 500 führende Marken präsentieren dem Fachhandel auf rund 20.500 Quadratmetern ihre aktuellen Kollektionen. Dazu kommen branchenspezifische Services sowie Orderveranstaltungen.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresMode - SchuheSportMessen