MSGM: Home Run für frisch erblondeten Massimo Giorgetti

Manchmal ist der Verlust eines gut bezahlten Arbeitsplatzes auch eine Befreiung. So zu sehen bei der sportlichen und kunstfertigen MSGM-Show von Massimo Giorgetti in Mailand.

 

MSGM - Spring-Summer2018 - Menswear - Milan - © PixelFormula


Dieses Frühjahr wurde der Vertrag von Giorgetti als Designer beim Luxusmodehaus Pucci, nach einer etwas bizarren Ready-to-wear Womanswear-Show im Februar, nicht verlängert. Giorgettis Entscheidung, die für ihre Arbeit mit Vetements und Balenciaga viel gelobte Stylistin Lotta Volkova zu engagieren, führte damals zu einer Kollektion überzogener Formen, die relativ wenig mit einem Label wie Pucci gemeinsam hatten.
 
Wie auch immer, jetzt ist er wieder zu 100 Prozent bei seinem eigenen Label – und dabei voll in seinem Element. Er eröffnet mit auffälligen Grafiken, mit 50 Zentimeter großen MSGM-Logos auf Sweatpants, Rapper Shorts und Jerkins. Er zeigt nette khaki Sommeranzüge mit handgemalten tropischen Blumen, bearbeitete diese digital und machte daraus ein fantastisches Quintett an Wafer Nylon Jerkins und Regenmänteln – für einen warmen Sommerregen. Seine Strickwaren sind in heißen Sommerfarben und im rauen Mexico-Look.


MSGM - Spring-Summer2018 - Menswear - Milan - © PixelFormula

 
„West Coast, Flower Power, etwas Pazifik und schließlich Mexico“, sagt ein enthusiastischer, gut durchtrainierter Giorgetti mit blonden Haaren, nachdem er seine Runde auf dem Laufsteg an der Via Piranesi, beendet hat.
 
Sieht so aus, als ob das Ende eines Jobs den Geist beflügeln kann. Diese Show in Mailand ist jedenfalls Beweis dafür.

 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ModeLuxusModenschauenKreation