Maison Martin Margiela: Mitbegründerin Jenny Meirens stirbt mit 72 Jahren

Jenny Meirens, die mit Martin Margiela das gleichnamige Modelabel gegründet hat, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Sie war die diskrete Figur im Hintergrund, war aber schlussendlich dafür verantwortlich, dass Maison Martin Margiela so erfolgreich wurde.


Jenny Meirens und Martin Margiela - Instagram MaisonMargiela

Glaubt man den Geschichten, war es Jenny Meirens, die Martin Margiela vorschlug, die Etiketten auf der Kleidung zu lassen, statt des Namens oder Logos eines Designers. "Wenn Leute in einen Laden gehen und Kleider mit einem unverwechselbaren Design und keinem Etikett sehen, macht es sie neugieriger", sagte Jenny Meirens Anfang dieses Jahres zur New York Times.
                              
Im Jahr 1997 war es auch Jenny Meirens, die mit Hermès verhandelte, damit Martin Margiela dort als Kreativdirektor starten konnte – und wo er dann sechs Jahre blieb. Im Jahr 2003 verließ Meirens das Modegeschäft, nachdem sie ihre Beteiligung an Maison Martin Margiela an Renzo Rosso, Gründer der Only the Brave (OTB) Gruppe, verkauft hatte.
 
Maison Martin Margiela postete in Gedenken an sie ein Bild von ihr und dem Designer, der sonst selten auf Bildern zu sehen ist, in einer engen Umarmung. Darunter: "In Erinnerung an Jenny Meirens, die nicht nur Geschäftspartnerin von Martin Margiela war, sondern eine Visionärin, die hinter den Kulissen gearbeitet hat."


 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesPeople