Messe Berlin steigt bei Android-Entwicklerkonferenz ein

Die Messe Berlin beteiligt sich an der Droidcon, der weltweit führenden internationalen und unabhängigen Entwicklerkonferenz für das mobile Betriebssystem Android. Das Unternehmen erwarb einen Minderheitsanteil an der Berliner Mobile Seasons GmbH, die die Konferenzserie weltweit verantwortet.

facebook/droidcon

"Die Droidcon ist nicht nur per se ein vielversprechendes Veranstaltungsformat, sondern vor allem ein interessanter Partner für die Entwicklung neuer Dienstleistungen," erläuterte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Christian Göke, den Schritt.

Boris Jebsen, Gründer von Mobile Seasons und Erfinder der droidcon: "Mit der Messe Berlin im Rücken kann die Droidcon sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und erhält die notwendige Kraft, diese auszubauen. Mit diesem Schritt können wir noch besser weltweit der anspruchsvollen Community der Android-Entwickler stets die neusten technischen Informationen und richtigen Kontakte bieten."

Die Mobile Seasons GmbH wurde 2009 von Jebsen in Berlin als Betreiber der Droidcon gegründet. Die Konferenzserie bietet Software-Entwicklern den Austausch über das mobile Betriebssystem auf hohem technischem Niveau. Zunächst in Berlin gestartet, wird die Konferenz inzwischen in 20 Ländern von verschiedenen Ausrichtern als Lizenzpartner der Mobile Seasons GmbH durchgeführt.

Die Messe Berlin zählt zu den zehn umsatz- und wachstumsstärksten Messegesellschaften der Welt mit eigenem Veranstaltungsgelände. Zu ihrem breiten Veranstaltungsportfolio gehören die fünf globalen Marken Internationale Grüne Woche Berlin, ITB Berlin / ITB Asia in Singapur, IFA / CE China, InnoTrans sowie Fruit Logistica Berlin / Asia Fruit Logistica in HongKong. 

Copyright © 2017 Dpa GmbH

Lifestyle - VerschiedenesMessen