Michael Kors macht gute Laune auf der New Yorker Modewoche

New York (dpa) - Gute Laune verbreitete der amerikanische Designer Michael Kors bei seiner Präsentation der Frühlings- und Sommerkollektion am Mittwochabend (Ortszeit) in New York.


Michael Kors

Songs der Beach Boys dröhnten aus den Lautsprechern und auf dem Laufsteg erschienen die Models in den klassisch amerikanischen Farben rot weiß und blau. Kors bewies auch überzeugend, dass sich selbst aus dem Tauchanzug-Material Neopren stilistisch ansprechende Röcke schneidern lassen. Und für den ganz großen Auftritt am Strand schlägt er ein Surf-Kleid vor, ausgestattet mit einem Reißverschluss von oben bis unten.

Modezar Oscar de La Renta zeigte seine neue Kollektion nicht in den Zelten im Bryant Park, sondern hatte eine frühere Kirche an der Park Avenue gewählt. Er präsentierte seidene Röcke, die er entweder mit weißen Baumwollblusen oder mit Taft-Jäckchen kombiniert. Höhepunkte der Schau stellten traditionell die bodenlangen Abendkleider dar, die sich für den großen Auftritt auf dem Roten Teppich eignen.

Die New Yorker Modewoche geht an diesem Freitag mit den Schauen von Ralph Lauren, Donna Karan und Badgley Mischka zu Ende.

Copyright © 2018 Dpa GmbH

Luxus - Prêt-à-PorterModenschauen