Mime et moi schließt Finanzierungsrunde erfolgreich ab

Das Münchner Start-up-Unternehmen Mime et moi hat nicht nur in einer Crowdfunding-Kampagne bei der Online-Plattform Kickstarter ihr Finanzierungsziel erreichen, sondern hat auch einen neuen Shareholder überzeugen können: Business Angel Peter Kreuz, der u.a. bei Reparando und Test.io erfolgreich investiert hat.

Mit einem Klick sind die Absätze der Schuhe für sieben Höhen austauschbar. - Mime et moi/Instagram
 
Für Kreuz scheint der Schuh mit dem patentierten Klicksystem, der dadurch auf sieben verschiedene Absätzhöhen verstellbar ist, Zukunft zu haben. Somit konnte das Schuh-Label in dieser Finanzierungsrunde insgesamt 750.000 Euro einsammeln. Dabei lag das Finanzierungsziel auf Kickstarter lediglich bei 100.000 Euro, was das Premium-Label innerhalb kürzester Zeit erreicht hatte und bis zum Ende der Kampagne mit 300.000 Euro sogar verdreifachen konnte. 

"Die globale Kampagne hat das Interesse zahlreicher Agenten im Ausland geweckt, die hohes Interesse am Vertrieb unserer Schuhe zeigen. Täglich erhalten wir etwa vier bis fünf Anfragen und prüfen, inwieweit wir uns dem klassischen Vertriebsmodell öffnen können und wollen", sagte Oliver Barth, geschäftsführender Gesellschafter und Gründungsmitglied von Mime et moi. 

Der Hauptfokus liege demnach aktuell auf dem eigenen Online-Vertrieb. Jetzt soll zudem noch die Internationalisierung vorangetrieben und neue Modelle mit dem Investor entwickelt werden. 

Starthilfe erhielt das Start-up ebenfalls durch Förderprogramme. Die Gründer konnten sich als erfolgreiches Exist-Team (BMWi) positionieren, wurden zudem von Invest gefördert und waren als Team am Inkubator SCE, München tätig.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheMode - VerschiedenesVertriebKreationBusiness