Mit Emporio Armani feierte der Modekaiser in der Nähe des Tower of London

London Fashion Week: Das war Giorgio Armanis Wochenende in London. Der Italiener übernahm 700 Londoner Taxis und beklebte sie mit seiner neuesten Emporio Kampagne, sodass sie buchstäblich für Millionen von Londonern und Touristen sichtbar war.

Show ansehen
Emporio Armani - Frühjahr/Sommer 2018 - Womenswear - London - © PixelFormula

Armani war in der Stadt, um die Neugestaltung seines Emporio Armani Stores in der New Bond Street 51-52 zu feiern. Er zelebrierte dieses Event dadurch, dass die Inszenierung der Emporio Armani Frühjahr-/Sommerkollektion 2018 in der britischen Hauptstadt stattfand. Viele brandheiße Londoner Namen wurden zu seiner Show gelockt: Ellie Goulding, die Sängerin, die bei Prinz William und seiner Braut Katie auf dem Hochzeitsempfang auftrat, der cooler Crooner Tom O'Dell oder Rapper Dizzee Rascal, dessen meisten Videos mit dem Hinweis auf Anstößigkeit etikettiert werden. Eine eklektische erste Reihe: darunter viele Schönheiten wie Olivia Palermo oder Poppy Delevingne – warum auch nicht?

Einem Modekaiser gerecht, wurde die Show nur eine Meile vom Tower of London entfernt abgehalten. Henry VIII schickte mehrere Frauen und Englands großen klassischen Gelehrten Thomas More in dieses riesige, steinerne Gefängnis, bevor er sie Köpfen ließ. Armani war in einer freundlicheren Stimmung – und schickte seine optimistischste Kollektion der letzten paar Jahren heraus.

Seine Gäste wurden alle in Jaguars oder in den Emporio-Taxis herumkutschiert, vorbei an der Tower Bridge zum am Fluss gelegenen Bezirk Wapping mit seinem Tobacco Dock. Dort hatte der Designer seine übliche Black Box mit dunklen, bequemen Sitzen und seinem bevorzugten, rein-weißen Laufsteg aufgebaut. Die Besetzung marschierte heraus: mit Eiscreme-farbenen, Pop Art-farbigen Tops, bedeckt mit nautischen Motiven, von Krabben und Muscheln bis hin zu Miniatur-Seemonstern und blauen Fischen mit offenen Mäulern.

In der gemischten Show trugen die Jungs wunderbar knackig-herbe Wollanzüge, sportliche Mikro-Judo-Jacken aus weißem Nylon und einen Gehrock aus feiner Wolle in Atlantikblau mit weißen Paspeln, der in einer wirklich makellosen Linie geschnitten war.

Die Stimmung war frech, verspielt, ganz wie Armani selbst auch, als er die Fans hinter der Bühne begrüßte.

"Warum ich in London bin? Weil diese Stadt immer eine große Quelle der Inspiration, der Ideen und der Kreativität ist. Man fühlt sich in London wie im Zentrum eines enormen, positiven Wirbels. Außerdem wollte ich sehen, wie die neue Boutique aussieht!", erzählt der 83-jährige Designer lachend.

Auf die Frage nach all den kühnen Farbtönen, antwortete Armani mit einem großen Lachen: "Es ist eine Hommage an eure Königin Elisabeth." Er nimmt damit Bezug auf die Beharrlichkeit der Königin, lebendige Farben zu tragen, damit ihre Untertanen sie bei öffentlichen Veranstaltungen leichter ausfindig machen können.

Plus, wie die Monarchin auch, liebt Armani es, noch etwas in petto zu haben. Er arbeitete nämlich mit dem British Fashion Council zusammen und kreierte einen Design-Wettbewerb, für den die drei Gewinner unter den Modeschülern – Boyeong Lim, Dimitry Gotsfrid und Kameel Kayam Shahjhan – jeweils eine Tasche, eine Bomberjacke und ein Paar Schuhe designten. Diese werden innerhalb einer Capsule-Kollektion am Montag in den UK-Läden von Emporio in den Verkauf gehen und Ende September auch in den Online-Handel. Wie man auch im Italienischen zu sagen pflegt: "Noblesse oblige".

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresModenschauen