Mode-Ausstellungen: Die Highlights für 2018

2017 war ein gutes Jahr für Mode-Ausstellungen und -Retrospektiven. Zu den bemerkenswertesten zählten sicherlich "Christian Dior. Designer of Dreams", "Fortuny. A Spaniard in Venice" und "Balenciaga. Working in Black".

2018 dürfte diesem Programm jedoch in nichts nachstehen. Für die kommenden zwölf Monate wurden jetzt schon zahlreiche hochkarätige Events angekündigt. Dazu zählen auch Veranstaltungen zu Ehren der legendären Designer Margiela und Alaïa. Ein Überblick über die Highlights des Jahres:

Alaïa-Retrospektive im London Design Museum. - Miguel Medina/AFP

"Beyond Seeing", WIP La Villette, Paris
Das Goethe Institut Paris präsentiert mit einer Auswahl deutscher, französischer, belgischer und schwedischer Mode- und Kunstschulen eine interaktive und experimentelle Ausstellung unter dem Titel "Beyond Seeing". Die multisensorielle Veranstaltung stützt sich auf den Tast-, Geruchs- und Hörsinn, um "Mode über die visuellen Stimuli hinaus wahrnehmbar" zu machen. Das Programm umfasst Ausstellungsstücke, Workshops, Performances und andere künstlerische Beiträge. Die Ausstellung eröffnet in Paris und wird anschließend in weiteren Ländern gezeigt.

> "Beyond Seeing", 18. bis 28. Januar 2018 in Paris.

"Margiela/Galliera 1989 – ​2009", Palais Galliera, Paris
Am 3. März wird im Pariser Museum Palais Galliera die erste Martin Margiela Retrospektive in der französischen Hauptstadt eröffnet. Die Ausstellung geht der Karriere des belgischen Designers nach, von der Frühjahr-/Sommersaison 1989 bis ins Jahr 2009. Gezeigt werden über 100 Kreationen Margielas, Videos seiner Laufsteg-Schauen und Installationen.

> "Margiela/Galliera", 3. März bis 15. Juli 2018 in Paris.

"Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination", Metropolitan Museum of Art, New York
Im Mai 2018 widmet sich die Ausstellung "Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination" im Metropolitan Museum of Art den Auswirkungen der Religion und insbesondere der katholischen Traditionen auf Modehäuser und Designer. Neben Kreationen von modernen Labels wie Dolce & Gabbana werden auch päpstliche Gewänder und Accessoires aus den Archiven des Vatikans präsentiert.

> "Celestial Bodies: Fashion and the Catholic Imagination", 10. Mai bis 8. Oktober 2018 in New York.

"Azzedine Alaïa: The Couturier", London Design Museum, London
Das London Design Museum plant eine Ausstellung zu Ehren des am 18. November 2017 verstorbenen tunesischen Designer Azzedine Alaïa. Von Mai bis Oktober werden in London zahlreiche seiner zeitlosen Womenswear-Designs zu sehen sein.

> "Azzedine Alaïa: The Couturier", 10. Mai bis 7. Oktober 2018 in London.

Noch mehr Mode und Kunst gibt es in der Ausstellung "Jil Sander. Präsens", die noch bis zum 6. Mai 2018 im Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt/Main läuft.

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2018 AFP-Relaxnews. All rights reserved.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresTextilMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesTourismusLifestyle - VerschiedenesKreationPeopleEventsKollektion