Morotai gewinnt millionenschweres Investorenkapital für Mediakampagne

2018 scheint für Morotai ein echtes Erfolgsjahr zu werden. Das 2016 gestartete Sportswear-Label mit Sitz im baden-württembergischen Birkenfeld (nahe Pforzheim) konnte nach einem 100.000-Euro-Deal mit Investorin Dagmar Wöhrl im Rahmen des VOX-Formats "Die Höhle der Löwen" nun auch den "ProSiebenSat.1 Accelerator" überzeugen. Der Investmentfond für Start-ups in der Wachstumsphase beteiligt sich mit einem Mediavolumen von einer Million Euro an der jungen deutschen Sportmarke. Das Volumen umfasst Werbebudgets u.a. im Bereich TV, Digital und Out-of-Home. 

Die Gründer des Labels können sich über erheblich Investorensummen freuen. - MOROTAI

Mit einer crossmedialen Werbekampagne will man neue Zielgruppen erschließen und die Markenbekanntheit signifikant steigern.

Rafy Ahmed, der Morotai im Rahmen seines Modedesign-Studiums in Pforzheim gemeinsam mit seinem Team (Waldemar Wenzel, Andreas Maier und Werner Strauch) vor gerade mal zwei Jahren gegründet hat, meint: "Der ProSiebenSat.1 Accelerator ist für uns ein großer strategischer Schritt, um die Marke der breiten Masse vorzustellen und das Brandbuilding auf eine neue Ebene zu heben. Mit dem Lead-Medium TV sind wir jetzt in der Liga angekommen, in der wir mitspielen möchten."

"Gerade starke visuelle Marken wie Morotai profitieren von der emotionalen Inszenierung, die Fernsehwerbung ermöglicht. Mit ihrem innovativen Brand-Auftritt wird das Label damit schnell neue Zielgruppen in ganz Deutschland erschließen können", ergänzt ​Dr. Jens Pippig, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 Accelerator.

Am 15. Mai wird der TV-Spot erstmals on air gehen. Die Kreation und Konzeption des TV-Spots erfolgt in Kapstadt durch die Ludwigsburger Agentur Vertigo Media. Rafy Ahmed wird selbst als Gesicht der Marke zu sehen sein.

Sowohl das Making-of als auch der gesamte Spot werden als Bewegtbild-Content in Social-Media-Kanälen von Morotai genutzt. 

Lookbook-Aufnahmen aller drei aktuellen Linien. - MOROTAI

Gründer und Designer Ahmed geht es in seinen Kollektionen um die Vereinbarkeit von Stil und Qualität mit maximaler Funktionalität. Morotai soll das Leben von Sportlern innovativ mit intelligenten Technologien vereinfachen und motivieren.

Aus einer Sophisticated- und einer Athleisure-Collection hat Ahmed mittlerweile eine exklusive Capsue Collection mit seinen eigenen Design-Favoriten entwickelt. Auch Beachwear-Styles gehören bereits zum Programm. 

Damit ist das Label auch auf diversen Messen (Premium Berlin, ISPO) präsent. Als nächster Termin steht ein Auftritt auf der FIBO Köln vom 12. bis 15. April an. 

Mittlerweile beschäftigt das Label 22 Mitarbeiter. Die Kollektionen werden bereits neben Zalando an rund 40 Standorten vertrieben, darunter u.a. Händler wie Engelhorn, Wöhrl, Intersport und ab Mai Breuninger sowie Manor in der Schweiz. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportBusiness