Moschino versüßt Coachella mit „Candy Crush“-Kollektion

Jeremy Scott, Kreativdirektor von Moschino, feierte am vergangenen Wochenende seine 10. Coachella-Jubiläum mit dem Start von Moschinos Candy Crush-Kollektion.


Moschino versüßt Coachella mit „Candy Crush“-Kollektion - Moschino

Vom mobilen Game zur bunten Klamotte: Jeremy Scott, Kreativdirektor von Moschino, hat zu seinem 10. Coachella-Jubiläum eine Kollektion aus den bunten Bonbons der Candy Crush Saga, einem mobilen Spiel, designt – aus den Süßigkeiten in Kombination mit der Logo-Schrift.

Scott ist bekannt für seine Entwürfe, die meistens einen Bezug zur Pop-Kultur oder zu nostalgischen Produkten aufweisen – somit war die aktuelle Candy Crush-Kollektion für Scott als Inspiration „quasi ein Muss“: „Candy Crush ist so süß. Ich liebe den Look des Spiels und ich habe gefühlt, dass man es perfekt als Textildruck übernehmen kann."
 
Scott gab auch zu, dass er ein wenig spielsüchtig ist und dass er die Schriften mag. "Ich beziehe in meine Designs oft auch nostalgische Aspekte mit ein, aber das ist etwas, das der Pop-Kultur von heute entspricht", erklärt Scott seine Designs.
 
Das Musikfestival Coachella ist schon lange von einem Mode- und Musikereignis zu einer kulturellen Instanz geworden – mit seinem 10-jährigen Jubiläum unterstreich Scott, dass er ein Coachella-Pionier war. Mit seiner Party ehrt er die "Musik und den freien Geist des Musikfestivals", das er über alles liebt.
 
Gesponsort war die Party in diesem Jahr natürlich von Candy Crush und Tidal. Unter den Gästen waren Katy Perry, Rita Ora, Kylie Jenner und Charli XCX.
 
Die 4-teilige Capsule-Kollektion ist auf Moschino.com erhältlich: Darunter ein Telefon-Case, Badehose, Badeanzug und eine limitierter Rucksack.
 

Übersetzt von

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ModeLifestyle - VerschiedenesKollektion