Moscot kooperiert mit Freeman’s Sporting Club

Alles begann 1899 mit Urgroßvater Hyman, der in der Orchard Steet, in New Yorks legendärer Lower East Side, komplett fertige Brillen aus einer Schubkarre heraus verkaufte. So ähnlich muss auch die Geschichte von dem New Yorker Menswear Label Freeman’s Sporting Club verlaufen sein – jedenfalls haben die historischen Parallelen der beiden Unternehmen jetzt zu einer Zusammenarbeit geführt. Daraus entstand eine Brille von Moscot mit dem Namen: Lemotish Fold.

Moscot kooperiert mit Freeman’s Sporting Club für die Special EditionLemotish Fold. - moscot
 
Die beiden New Yorker Brands teilen aber nicht nur eine Geschichte, die gegründet und tief verwurzelt ist mit der Innenstadt von New York City. Die Kombination ihres gleichen Anspruchs an Qualität, Design und Nutzwert sind in die Gestaltung der Special Edition Lemtosh Fold in Matte Black eingeflossen, die eine Reminiszenz an New York sein soll – sowohl an die alte und neue Innenstadt.
 
Die Brille ist handgefertigt, aus Acetat und wie der Name schon verrät, kann man sie zusammenfalten. Bisher ist sie nur in Größe 46 über moscot.com und mrporter.com erhältlich.
 
Aktuell ist Moscot in über 800 Fach- und Optikergeschäften in 23 europäischen Ländern vertreten. Mitte März haben sie einen ersten Store in Rom eröffnet.
 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresBrillenLuxus - AccessoiresKollektion