Munich Fabric Start: Neuausrichtung sorgt für leichtes Besucherplus

Die Macher der Munich Fabric Start sehen sich mit Blick auf die gerade zu Ende gegangene Ausgabe vom 5. bis 7. September auf ihrem Kurs bestätigt. Die Transformation der Messe für Stoffe und Zutaten hin zu einer dynamischen Diskussions- und Forschungsplattform für die gesamte Mode- und Textilindustrie sei gelungen. Vor allem die Neuausrichtungen einzelner Areale wie der "Blue Zone" hätten dies bewiesen. Auch die Themen Nachhaltigkeit und Smart Textiles standen vielfach im Fokus. 

Impressionen von der Messe. - MUNICH FABRIC START

Insgesamt kamen 20.500 Fachbesucher aus dem In- und Ausland, um die rund 2.000 Kollektionen von 1.200 Anbietern zu sichten. Das ist ein leichter Anstieg der Besucherzahlen um knapp ein Prozent. Auch die auf drei Tage verlängerte Messe dürfte hier Wirkung gezeigt haben.

Das "Keyhouse", konzipiert als Schnittstelle und Innovations- wie Kompetenzzentrum für internationale Anbieter, sorgte laut der Veranstalter für große Zugkraft. Von neuen Fasern, innovativen Stoffen über Consulting bis hin zu neuartigen Finishings hatten zahlreiche Produkte ihre Markteinführung, u.a. auch S.Oliver mit einem T-Shirt-Projekt

Über 20.000 Fachleute und Branchenvertreter haben die Messe besucht. - MUNICH FABRIC START

Konzeptionell neu aufgestellt präsentierte sich die "Bluezone" als eine der weltweit größten Denim- und Sportswear-Shows mit über 110 Brands. Intensiv genutzt sei der progressiv inszenierte "Denim-Club" als Diskussions- und Trendresearch-Forum genutzt worden. Mit "Infinite" als zukunftsweisendem Trend-Konzept, welches als integriertes, saisonal übergeordnetes Format die Zielgruppenansprache neu definiert und plakativ visualisiert.

"Mit der Leitmesse, der Bluezone für Denim und Sportswear, dem Keyhouse als Innovations- und Kompetenzzentrum und der Munich Apparel Source als Sourcing-Plattform verfügen wir über ein flächendeckendes, inhaltlich starkes und zukunftsweisendes Strategiekonzept. Wir haben damit einmal mehr deutlich gemacht, dass wir Verantwortung und Initiative übernehmen für eine auf die Zukunft ausgerichtete Messeveranstaltung.", kommentierte Wolfgang Klinder, Managing Director der Munich Fabric Start. 

Verleihung des Hightex Awards: Als Sieger ausgezeichnet wurde Kassim Denim. - MUNICH FABRIC START

Zum dritten Mal vergeben wurde der Hightex Award, Innovationspreis der Munich Fabric Start. Als Sieger ausgezeichnet wurde Kassim Denim für einem photokatalytischen Denim-Stoff, der durch seine spezielle Appretur Luftpartikel durch Sonnenlicht bindet. Gefolgt von Schoeller Textil für seinen nachhaltigen Soft Shell kombiniert mit Merinowolle. Platz drei belegte Vilartex mit einer neuartigen Faserzusammensetzung, die 13 Prozent Brennnessel enthält.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

DenimTextilMessen