Patagonia geht auf Europa-Tour

Das Outdoor-Label Patagonia begibt sich bald auf eine Reise quer durch Europa. Sie will sich mit ihrer Aktion bewusst gegen die Entwicklung der Fast Fashion einsetzen.


Das „Worn Wear“-Programm von Patagonia – ©Patagonia - ©Patagonia

Im Frühling 2016 bereist Patagonia im Rahmen der „Euro Worn Wear Tour“ über 50 Standorte in ganz Europa und bietet jeweils kostenlos die Möglichkeit, Reißverschlüsse zu reparieren, Risse zu flicken und Knöpfe wieder anzunähen. Weiter soll den Besuchern gezeigt werden, wie sie ihre Kleidungsstücke selbst reparieren können, und dies ungeachtet der jeweiligen Kleidermarke.

Die Europa-Reise startet am 15. April in England und Deutschland und zieht dann über Italien und die Niederlande bis nach Frankreich, wo die Aktion am 21. Mai beendet wird.

„Wir möchten unsere Kunden dazu animieren, mehr Verantwortung zu übernehmen, so dass sie sich als Besitzer und nicht nur als Verbraucher sehen“, erklärte CEO Rose Marcario diesbezüglich. „Unsere Message ist einfach, aber wichtig: Lassen Sie den Planeten aufatmen, indem Sie die Lebensdauer Ihrer Ausrüstung verlängern“.
 

Copyright © 2018 AFP-Relaxnews. All rights reserved.

TourismusMessen