Pitti Immagine richtet Führungsstruktur neu aus

Die Führungsstruktur von Pitti Immagine blieb lange unverändert, nun wird sie unter der Federführung des neuen Präsidenten, Claudio Marenzi, neu ausgerichtet. Der Manager trat im vergangenen März die Nachfolge von Gaetano Marzotto an, der 15 Jahre lang an der Spitze des italienischen Unternehmens und seiner Messen Pitti Uomo, Bimbo, Filati, Fragranze, Modaprima Super und Taste stand.


Agostino Poletto wird zum Generaldirektor befördert - Pitti Immagine

Zugleich wurde ein völlig neuer Verwaltungsrat gewählt, der sich am 18. Juli einfand, um eine „interne Reorganisation“ zu beschließen. Für die Mitglieder der Führungsetage ergab sich daraus ein großes Stühlerücken.

Claudio Marenzi bekräftigt: „Unser Ziel ist es, das Unternehmen zu stärken und die operative Struktur noch stärker aufzustellen, die Aufgaben und Kompetenzen des Senior Managements aufzuwerten und schließlich ein breit abgestütztes internes Wachstum zu fördern“.

Vizegeneraldirektor Agostino Poletto überwacht weiterhin die Marketingabteilung, wird aber zum Generaldirektor befördert. Der bisherige Funktionsinhaber Raffaello Napoleone gibt diese Aufgabe ab, nimmt jedoch verschiedene andere Führungsrollen wahr.
 
So bleibt Napoleone insbesondere CEO von Pitti Immagine, mit allen damit verbundenen Befugnissen. Er übernimmt auch „eine spezifischere Funktion in der Führung der institutionellen Beziehungen und der Öffentlichkeitsarbeit“.
 
Auch Lapo Cianchi, Direktor für Kommunikation und Veranstaltungen, behält seinen jetzigen Titel und wird außerdem zum Vizegeneraldirektor befördert. Vincenzo Franco bleibt seinerseits in seinem bisherigen Verantwortungsbereich „für allgemeine Aufgaben im Betrieb und in der Verwaltung“ zuständig.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesMessenPersonalien