Pitti Immagine stärkt Unterstützung für Nachwuchsdesigner

Pitti Immagine engagiert sich immer stärker für die Nachwuchsförderung. In diesem Sinne schafft der italienische Messeveranstalter eine interne Ad-hoc-Struktur, die sich ausschließlich auf die Förderung junger Talente aus dem In- und Ausland konzentriert.

Ab Januar 2016 will das Unternehmen eine „Mentoring-Abteilung“ einrichten, in der sich „ein speziell damit betrautes Team darum kümmert, die Designer bei ihrer Karriere und Unternehmensgründung zu begleiten und unterstützen“, wie einer Medienmitteilung zu entnehmen ist.

Die Finalisten der Who's On Next? 2015 – Pitti Immagine - Pitti Immagine

Die Überlegungen, die nun zur Gründung dieses Projekts führten, wurden vor mehreren Saisons angestoßen und fanden bereits früher in den von der Männermodemesse Pitti Uomo umgesetzten Maßnahmen Ausdruck. Vor sieben Jahren wurde in diesem Rahmen der Nachwuchswettbewerb „Who’s on Next?“ eingeführt, der in Zusammenarbeit mit Altaroma und Vogue Homme talentierte Jungdesigner im Bereich Männermode entdecken soll.

Dazu kam später das Programm „Pitti Italics“ der Pitti-Stiftung Pitti Discovery zur Förderung und Unterstützung der neuen Generationen von Modedesignern. Auch die vielversprechendsten Marken, die ihre Kollektionen in Italien entwerfen und produzieren und stark international ausgerichtet sind, werden in diesem Programm gewürdigt.

Im Januar 2014 wurde das Projekt „Fashion Buzz“ gestartet, in Zusammenarbeit mit L’Uomo Vogue und GQ Italia. Dafür wurden eine Handvoll Hoffnungsträger aus den internationalen Männermodedesignern ausgewählt. Seit mehreren Saisons wird überdies jeweils ein Land zum Ehrengast der Pitti Uomo erklärt und erhält dadurch die Möglichkeit, seine Nachwuchstalente vorzustellen.

Als große Neuheit wird an der nächsten Pitti Uomo vom 12.-15. Januar das Menswear-Finale des International Woolmark Prize 2015/2016 präsentiert!

Mit der neuen Abteilung geht Pitti Immagine noch einen Schritt weiter und unterstützt die Nachwuchsdesigner über ihre Teilnahme an diesen verschiedenen Programmen hinaus. Die Mentoring-Abteilung untersteht dem ehemaligen Modejournalisten und Branchenkenner Florentin Riccardo Vannetti.

Die anderen Teammitglieder stehen noch nicht fest. „Der Tätigkeitsbereich wurde nicht genau abgesteckt, zunächst soll sich die Abteilung vor allem – jedoch nicht ausschließlich – auf die Gemeinschaft junger Designer konzentrieren, die aus unseren Nachwuchsförderprojekten entstanden ist“, erklärt Pitti-Chef Raffaello Napoleone seine Vision.

Für den Messeveranstalter bietet dieses neue Engagement eine Möglichkeit, seine Verbindung zum Designer-Nachwuchs mittel- bis langfristig zu festigen.
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterMessen