Pitti Uomo 93: Undercover und The Soloist sind die kommenden Ehrengäste

Die kommende Pitti Uomo verspricht eine höchst kreative Ausgabe zu werden. Die Referenzmesse für Herrenmode hat für die 93. Ausgabe, die vom 9. bis 12. Januar 2018 in Florenz stattfindet, beschlossen, zwei der aktuell interessantesten japanischen Designer als Ehrengäste ins Rampenlicht zu rücken. Diese beiden sind Jun Takahashi, Gründer und Designer von Undercover, und der Designer Takahiro Miyashita mit seiner Marke Takahiromiyashita The Soloist.

Jun Takahashi, Gründer und Designer von Undercover - Pitti Immagine photo by Yoshie Tominaga

Die beiden Designer und langjährigen Freunde werden am Donnerstag, dem 11. Januar, mit zwei aufeinanderfolgenden Shows ihre Herrenkollektionen für Herbst/Winter 2018/19 präsentieren. Für Jun Takahashi, der in der Regel seine Kollektionen in Paris innerhalb des Runway-Kalenders für Womenswear und bei den Menswear-Präsentationen zeigt, handelt es sich um eine Rückkehr nach Florenz. Hier präsentierte er bereits im Jahr 2009 seine Herrenkollektion.

Jun Takahashi wurde im September 1969 in Kiryū, Japan geboren und ist seit mehr als 25 Jahren in der Modeszene tätig, wo er als einer der coolsten Designer gilt. Nach seinem Studium am Bunka Fashion College in Tokyo schloss er sich mit seinem Freund Nigo (Gründer der Marke für urbane Luxus-Kleidung A Bathing Ape) zusammen, um das Geschäft Nowhere zu eröffnen, das in dem umtriebigen Stadtteil Harajuku in Tokyo experimentelle Mode im Angebot hatte.

Auf diesem fruchtbaren Boden nimmt sein eigenes Label Undercover Gestalt an, das eine Mischung aus Streetwear, urbanem Stil und technologischer Innovation darstellt und vom rebellischen Geist der Jugend inspiriert ist. Die Marke debütierte auf dem Laufsteg in Tokyo im Jahr 1994 und verzeichnete seine erste Nennung im Kalender der Pariser Fashion Week für Womenswear im Jahr 2002. Takahashi war auch einer der ersten Designer, die mit Nike kollaborierten (im Jahr 2010), für die Linie "Gyakusou" mit Laufsportbekleidung für ein breites Publikum.

Für Takahiro Miyashita ist es allerdings eine großartige Premiere. Der Japaner war noch nie auf der Pitti Uomo. Es wird außerdem die erste Show für Takahiromiyashita The Soloist in Europa sein, da sich die Marke normalerweise mit einer Präsentation in Paris begnügt. Sie debütierte zum ersten Mal in Japan letzte Woche im Rahmen der Amazon Fashion Week Tokyo. Der Designer war in der Vergangenheit bei der Pariser Herrenmodewoche mit seiner ersten Marke Number (N)ine präsent, die im Jahr 1996 gegründet und im Jahr 2009 eingestellt wurde.

Takahiro Miyashita präsentiert sein Label Takahiromiyashita The Soloist - Pitti Immagine photo by Takao Oshima

Takahiro Miyashita wurde 1973 in Tokyo geboren. Er ist Autodidakt und begeistert sich seit seiner Jugend für Kleidung, die er gerne dekonstruiert und neu zusammensetzt. Nach einer Zusammenarbeit mit dem ebenfalls im Harajuku-Viertel in Tokyo gelegenen Laden Nepenthes gründete er das Avantgarde-Label Number (N)ine. Es wurde in Paris erstmals 2003 präsentiert und es dauerte nicht lange, bis es Kultstatus erlangte und einen großen Erfolg verzeichnete.

Der japanische Designer ist besessen von der angelsächsischen Kultur und vor allem der Rockmusik – von den Beatles bis Nirvana oder Nine Inch Nails, über David Bowie oder Oasis – und entnimmt seine Ideen aus diesem Universum, um seine urbane Ästhetik und die oft monochromen Designs zu gestalten. Takahiro Miyashita lancierte 2010, ein Jahr nach dem Ende von Number (N)ine, sein neues Projekt Takahiromiyashita The Soloist, das den experimentellen Geist seiner ersten Marke aufgegriffen hat, aber mit einem funktionaleren Ansatz daherkommt.

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesMessenKreation