Qubit meistert die E-Commerce Produktentdeckung auf Mobilgeräten

Qubit, der führende Technologieanbieter für personalisiertes Marketing, stellt "Qubit Aura" vor, eine Lösung zur Produkterkennung für das Mobile Web, für die mehrere Patente angemeldet sind. Das Produkt soll Einzelhandelsunternehmen helfen, ein Problem speziell im mobilen Bereich zu lösen: Obwohl laut einer Qubit Studie Käufer gleich viel Zeit an Mobil- und Desktop-Geräten verbringen, ist die Conversion Rate im mobilen Bereich nur halb so hoch.

Jetzt können auch mobile Produktseiten mithilfe von künstlicher Intelligenz personalisiert werden, basierend auf dem Benutzerverhalten - Klarna

​"Qubit Aura" setzt auf eine vorhandene mobile Website auf und personalisiert mithilfe von künstlicher Intelligenz (AI, Artificial Intelligence) die angezeigten Produkte basierend auf dem Benutzerverhalten. Qubit gab die exklusive Beta-Version im Juli bekannt und arbeitete mit 20 Unternehmen zusammen, darunter Diane von Furstenberg, Wolf & Badger oder ColourPop, um vor dem globalen Produktstart Anpassungen vorzunehmen.

"Personalisierung beginnt mit Produktentdeckung. Die Ergebnisse unseres Beta-Programms zeigen, dass der Umsatz durch eine verbesserte Produktentdeckung gesteigert werden kann", sagte Graham Cooke, CEO von Qubit. "E-Commerce-Unternehmen bleiben relevant und können sich von Giganten wie Amazon absetzen, indem Sie die Produktentdeckung zunehmend in den Fokus stellen. Für Unternehmen, die mit Personalisierung kundenorientiert arbeiten möchten, ist 'Qubit Aura' eine greifbare, unkomplizierte, schnell zu implementierende Lösung, die jedem Besucher einzigartige Erlebnisse bietet."

"Im mobilen Bereich verzeichnen wir weiterhin einen Anstieg des Web-Traffics, doch der Umsatz ist im Vergleich zu Desktop-Benutzern geringer. 50 Prozent unseres Traffics entsprichen bei Weitem nicht der Hälfte unseres Umsatzes", erklärte Felipe Araujo, Head of E-Commerce bei Diane von Furstenberg. "Die Herausforderung für E-Commerce-Unternehmen besteht darin, dass die Produktentdeckung auf Instagram und ähnlichen Plattformen erfolgt. Diese Entdeckungsphase soll nativ auf unserer eigenen Website stattfinden. 'Qubit Aura' bietet einen nahtlosen Übergang zwischen der Produktentdeckung und dem Einkauf im Mobile Web. Wir freuen uns, dass wir bereits positive Ergebnisse verzeichnen können."

Das "Qubit Aura"-Produkt, für das mehrere Patente angemeldet wurden, basiert auf Qubits preisgekrönter Personalisierungsplattform. Wenn Benutzer auf das "Qubit Aura"-Symbol tippen, wird eine Schicht über die bestehende mobile Website gelegt. Diese bietet die Möglichkeit, nahtlos zwischen Produktentdeckung, Browsen und Einkauf zu wechseln. Die Lösung bietet eine integrierte Umgebung zur Produktentdeckung, die das Benutzerverhalten mit programmatischen Erlebnissen wie Social Proof und Produktempfehlungen verbindet. Durch maschinelles Lernen und Datenerfassung auf Ereignisebene werden die Produkte basierend auf den Interessen jedes einzelnen Besuchers angezeigt. Das erfolgt mit einer User Experience, die speziell entwickelt wurde, um die Einschränkungen des kleinen Bildschirms zu beseitigen. Das bedeutet, dass zwei Besucher zwar zunächst das gleiche Erlebnis sehen, sich "Qubit Aura" aber schnell anpasst und in Echtzeit individuelle Erlebnisse basierend auf Verhaltensweisen und Vorlieben bietet.

Qubit hat seit Januar 2017 Daten von 35 Mode- und Kosmetikunternehmen analysiert und Trends im Verbraucherverhalten beim Vergleich von Desktop- und Mobilgeräten aufgezeigt: Der Traffic in beiden Kanälen ist ungefähr gleich mit 45,87 % für Desktop- und 44,7 % für Mobilgeräte. Die Conversion Rates für Desktops sind mehr als doppelt so hoch wie bei Mobilgeräten, mit 3,35 % für Desktop- und 1,61 % für Mobilgeräte. Der Umsatz pro Besucher ist ebenfalls für Desktop-Geräte mehr als doppelt so hoch mit 6,78 Euro für Desktop- und 2,95 Euro für Mobilgeräte. Die durchschnittliche Anzahl angesehener Produkte pro Kunde für Desktop-Geräte ist weitaus höher, mit 17,99 für Desktop- und 13,65 für Mobilgeräte.

Derzeit verwenden die meisten Kunden die Such-Funktion oder ein traditionelles "Hamburger"-Menüsymbol, um einen Produktkatalog mit Tausenden von Artikeln zu durchsuchen. Zusammen mit dem kleinen Bildschirm stellt dies eine echte Herausforderung bei der Steigerung der Conversion Rates und des Umsatzes pro Besucher dar, besonders, wenn der Traffic in beiden Kanälen gleich ist.

​Gleichzeitig nehmen soziale Netzwerke wie Instagram und Pinterest zunehmend Einfluss auf die Customer Journey. Diese Plattformen richten ihre E-Commerce-Strategien auf zukünftiges Wachstum aus, da Verbraucher zunehmend neue Produktlinien und Wettbewerber auf diesen Netzwerken entdecken.

"Wir bieten auf unserer Website über 30.000 Produkte an. Daher ist die Produktentdeckung ein Thema, an dessen Verbesserung wir ständig arbeiten", erklärte Emily Cuthbert, Produktmanagerin bei Wolf & Badger. "Mit der Personalisierung für den mobilen Bereich bietet Qubit eine direkte Lösung, die Benutzern eine personalisierte Auswahl an Produkten und Kategorien aus unserem gesamten Produktkatalog zeigt und diese individuell anpasst. Wir sehen nach der Implementierung von 'Qubit Aura' derzeit Steigerungen der Conversion Rate von 3,6 %."

" 'Qubit Aura' ist das erste Produkt in der Branche, das die Herausforderung der Produktentdeckung im Mobile Web meistert", fuhr Cooke fort. "Ebenso wie Netflix seine Erlebnisse an jeden einzelnen Benutzer basierend auf den Sehgewohnheiten anpasst und Spotify Playlisten mit Ihrer Lieblingsmusik erstellt, bietet 'Qubit Aura' einzigartige Erlebnisse im E-Commerce. Das Mobile Web ist ein vernachlässigter Verkaufskanal, der jetzt wieder in den Fokus rückt. Wir freuen uns sehr, dass wir bereits mit Marken wie ColourPop, Diane von Furstenberg und Wolf & Badger zusammenarbeiten, die mit 'Qubit Aura' ihre Umsätze bereits erheblich steigern konnten."

Qubit ist der führende Anbieter von Softwarelösungen für hoch überzeugende Echtzeit-Personalisierung im E-Commerce. Mit der Personalisierungsplattform von Qubit verwandeln erfolgsorientierte Marken in den Bereichen Einzelhandel und Touristik fortlaufend die Art und Weise, in der sie ihre Kunden verstehen und sie individuell über alle Kanäle beeinflussen. Kunden von Qubit sind einige der weltweit größten E-Commerce Unternehmen wie u.a. Tui, Net-a-Porter, Topshop oder Emirates. Wöchentlich werden weltweit durch Qubits Kunden Online-Verkäufe im Wert von 550 EUR Millionen beeinflusst. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London hat Niederlassungen in Hamburg, ganz Europa und in den USA.

Copyright © 2017 Dpa GmbH

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesBeautyKosmetik - VerschiedenesVertriebInnovationen