Shiseido EMEA CEO tritt zurück

Der seit 2015 als CEO des Kosmetikunternehmens Shiseido EMEA tätige Manager Louis Desazars tritt zurück, um sich "persönlichen Projekten zu widmen". Dies verkündete der japanische Mutterkonzern, dessen Entwicklungsfokus genau auf dieser Region liegt.


Louis Desazars verlässt den Shiseido-Konzern - Shiseido

Louis Desazars startete seine Karriere als Exportleiter von Christian Dior Parfums für die Regionen Nahost und Australasien. 1996 wechselte er als Vizepräsident Europa zur Shiseido-Parfümabteilung Beauté Prestige International (BPI). Diese wurde in der Zwischenzeit der Gruppe Shiseido EMEA einverleibt. Später übernahm er die Funktion des Geschäftsführers USA von BPI. Von 2008 bis 2015 führte Louis Desazars die Kosmetikmarke Nars Cosmetics (Shiseido).
 
Nach seiner Ankunft als CEO von Shiseido EMEA konnte unter seiner Federführung eine Lizenzvereinbarung mit Dolce & Gabbana abgeschlossen werden. Die Nachfolgeregelung ist noch offen, in der Zwischenzeit übernimmt Eric Henry, Chief Business Officer EMEA, die Verantwortung für die Region.

Der japanische Konzern erklärte, dieser personelle Wechsel ändere nichts an seinen ehrgeizigen Zielen, in der Region EMEA zu den fünf größten Akteuren im Premiumbereich aufzusteigen. Außerdem strebt Shiseido einen neunprozentigen Marktanteil am internationalen Parfümmarkt an.

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

BeautyPeopleBusiness