Sportmarken24 bauen Vertrieb aus

Sportmarken24 weiten ihren Sales-Bereich aus und installieren zum 6. August einen Telefonvertrieb und eine entsprechende Bestellannahme. Dafür will der Online-Shop ein eigenes Team aufbauen.

Die Gründer von Sportmarken24: Joachim Kiegele und Valeska Benner. - Sportmarken24

Damit reagiere man auf die Anfragen und Bedürfnisse der Kunden, die sich zwar online informieren, aber für Ihre Bestellung einen persönlichen Ansprechpartner bevorzugen, heißt es seitens des Unternehmens.

​Die neue Abteilung soll ebenfalls am Sitz des Unternehmens in Geisenheim angesiedelt sein.

Für Geschäftsführerin Valeska Benner ist die Erweiterung ein konsequenter Schritt, um neue Kundenschichten zu erreichen: "Mit dem Angebot der Telefonbestellung bieten wir im Gegensatz zu anderen Onlineshops unseren Kunden eine persönliche Beratung zu einzelnen Produkten. Damit bauen wir unser Alleinstellungsmerkmal, dass bei uns über 100 Sportfachhändler-Filialen angebunden sind und wir somit eine geballte Sportfachhandel-Expertise vorweisen können, aus."

Bestellungen will man zu bekannten regulären Öffnungszeiten montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr  und samstags von 10 bis 14 Uhr annehmen.

Sportmarken24 wurde 2017 als Start-up gegründet, das Sporthändlern den Vertrieb über zahlreiche Online-Kanäle ermöglicht.

Teilnehmen können Sporthändler aus allen Verbundgruppen, die ein übliches Warenwirtschaftssystem wie Intersys oder Futura im Einsatz haben.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportVertrieb