Stefano Pilati plant Ausstellung an der Pitti Uomo im Juni

Nachdem die von Olivie Saillard kuratierte Ausstellung "Das flüchtige Modemuseum" im vergangenen Juni über 112.000 Besucher nach Florenz lockte, steht bereits das nächste Projekt in Vorbereitung. Im Juni 2018 organisiert das Museum für Mode und Kostüme im wunderschönen Palazzo Pitti in Florenz die Ausstellung "Evolution – Involution – Revolution" von Stefano Pilati über 30 Jahre Männermode.


Stefano Pilati - Ph. Courtesy SP Studio

Der ehemalige Kreativdirektor von Saint Laurent und Ermenegildo Zegna bietet darin "seine persönlichen Überlegungen zur zeitgenössischen Mode". Es handelt sich um einen "neuartigen Ansatz für eine Ausstellung – weder ein anthologisches Vorgehen, noch eine akademische Auslegung – sie geht von der eigenen Erfahrung aus und besteht aus Andeutungen, Anregungen, Beziehungen und Abweisungen. Der Besucher wird in die vielgestaltige Realität der Männermode der letzten drei Jahrzehnte getaucht. Gezeigt wird die dialektische Beziehung in Bezug auf einen sich ständig wandelnden sozialen Kontext", so die Veranstalter.

Die Ausstellung dauert bis Oktober. Es handelt sich um die dritte ihrer Art im Rahmen eines Dreijahreszyklus zur Mode. Den Auftakt machte "Karl Lagerfeld – Visionen der Mode", darauf folgte das "flüchtige Modemuseum". Die Veranstaltungen werden vom florentinischen Zentrum für italienische Mode in Zusammenarbeit mit der Galerie der Uffizien und der Pitti Immagine über deren Stiftung Pitti Discovery unterstützt.

Weiter könnte sich der Staat über das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und die Agentur für Außenhandel ICE finanziell an der Veranstaltung beteiligen.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesEvents