Stella McCartney erhält humanitären Preis

Die Modedesignerin wird bei der zweiten jährlichen Women of Vision Veranstaltung, die von der David Lynch Foundation organisiert wird, im nächsten Monat mit einem humanitären Preis ausgezeichnet, in Anerkennung ihrer Verdienste um die Modebranche und die Unterstützung von Frauen in Not.


Die Designerin, die kürzlich die 50 %ige Beteiligung von Kering an ihrer gleichnamigen Modemarke zurückgekauft hat, um deren alleinige Eigentümerin zu werden, wurde ebenfalls  für ihre anhaltenden Bemühungen zur Förderung der Nachhaltigkeit bei den Fashion Awards im Dezember ausgezeichnet.

Der humanitäre Preis zeichnet Personen oder Organisationen aus, die durch ihre Weisheit, Lebenserfahrung und ihr Handeln das Leben von Frauen und Kindern zum Besseren verändern. Bereits zum zweiten Mal veranstaltet die Stiftung ein Women of Wisdom Dinner; das Model Gisele Bündchen erhielt 2017 den Preis.

Die Veranstaltung findet am 8. Mai in New York statt, der Erlös geht an die David Lynch Foundation Women's Health Initiative, die Frauen und Kinder, die von häuslicher Gewalt und sexuellen Übergriffen betroffen sind, durch die transzendentale Meditationstechnik unterstützt.

Stella McCartney hat sich mit der Stiftung auch für einem Modewettbewerb zusammengeschlossen. Der Gewinner erhält einen Geschenkgutschein im Wert von 2.500 Dollar, um bei Stella McCartney New York einzukaufen und hat die Möglichkeit, mit anderen VIPs und der Designerin über Nachhaltigkeit in der Modebranche zu sprechen.

Seit der Einführung der Marke im Jahr 2001 hat Stella McCartney über 51 eigenständige Geschäfte an Standorten wie Manhattan, London, LA, Paris, Mailand, Tokio, Shanghai und Peking eröffnet. Zuletzt präsentierte sie ihre erste Herrenkollektion.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesPeopleEvents