Supreme: Mehr internationale Einkäufer während der CPD

Die Supreme Group hat eine erste Bilanz ihrer Order-Formate an Rhein und Isar gezogen. So sei am Bennigsen Platz im Rahmen der CPD vor allem das Order-Publikum aus West- und Osteuropa stärker vertreten gewesen. 

Das Talk-Format mit Annette Weber (2.v.l.) verbuchen Aline Müller-Schade (r.) und ihr Team als vollen Erfolg. - Rüdiger Oberschür

"Die Internationalität der Besucher, insbesondere aus dem russisch-ost-europäischen Raum sowie den Benelux-Ländern ist stark angestiegen", kommentiert Aline Müller-Schade, Geschäftsleitung der TheSupreme Group. 

"Es war deutlich mehr los als in den letzten Jahren im Sommer, was uns extrem positiv überrascht hat", so Müller-Schade weiter. Dies führe entsprechend auch zu einem erhöhten Orderaufkommen.

Der Presse- und Blogger-Talk am Messesonntag mit Annette Weber verbucht die Messe ebenfalls als Erfolg.
 
Um den Modestandort Düsseldorf international noch weiter nach vorne zu bringen, will die Supreme Group in Zukunft noch stärker die Wirtschaftsförderung Düsseldorf sowie Fashion Net Düsseldorf unterstützen.

Ziel sei es, die Attraktivität der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt für Aussteller, Einkäufer, Kunden und Multiplikatoren noch weiter zu steigern.
 
Die Supreme Women&Men in München findet vom 4. bis 7. August wie gewohnt im MTC World of Fashion, Haus 1, in der Taunussstraße 45 statt.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesMessen