Takko wächst und plant 200 neue Stores

Die Takko Fashion GmbH steigert seinen Umsatz und will sein Filialnetzt weiter ausbauen. Das geht aus dem Bericht über das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 hervor. 

Takko wächst und plant 200 neuen Stores. - Takko

Demnach stiegen die Netto-Umsatzerlöse im Zeitraum von Mai 2017 bis Juli 2017 um 2,5 Prozent auf 304,4 Millionen Euro im Vergleich zu 296,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Die flächenbereinigten Netto-Umsatzerlöse (LfL) stiegen um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 

Das EBITDA stieg um 18,5 Prozent auf 61 Millionen Euro zu 51,5 Millionen Euro im gleichen Zeitraum im Jahr zuvor. Die EBITDA Marge lag bei 20 Prozent gegenüber der 17,4 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Die Anzahl der Filialen reduzierte sich um 35 Filialen auf 1.848 Filialen am 31. Juli 2017 im Vergleich zu 1.883 Filialen am 31. Juli 2016. Doch in einer Mitteilung gibt Takko an, dass sie expandieren wollen:
So sollen in September bis Ende November 35 neue Filialen geöffnet werden. "Das ist für einen dreimonatigen Zeitraum ein tolles Ergebnis, auf das wir stolz sein können“, erklärt das Management. In diesem Geschäftsjahr 2017/2018 plant Takko Fashion insgesamt noch etwa 48 neue Filialen zu eröffnen. Für das kommende Geschäftsjahr 2018/2019 sind rund 150 Neueröffnungen geplant. Das sind unter dem Strich über 200 Geschäfte in den kommenden zwei Jahre. "Die Nachfrage steigt, wir stellen ganz klar fest, dass wir den Nerv unserer Kunden treffen“, so Takko in einer Mitteilung.

Einige der Filialen entstehen im Rahmen des neuen Konzeptes Takko Express, das seit März 2017 getestet wurde und vor allem aus kleineren Shopeinheiten besteht.
 
Die Takko Fashion GmbH wurde 1982 gegründet und hat ihren Sitz in Telge. Aktuell führt das  Bekleidungsunternehmen über 1.850 Filialen mit über 17.000 Mitarbeitern in 16 Ländern in West-, Mittel- und Osteuropa. Seit Dezember 2010 gehört das Unternehmen zu dem britischen Investor Apax Partners.
 
 
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterBusiness