Tod's ist zuversichtlich, dass die Ergebnisse den Erwartungen entsprechen

Die italienische Luxusgruppe Tod's verkündete am Montag, sie sei zuversichtlich, dass die Ergebnisse "im Einklang mit den Markterwartungen" liegen würden, nachdem die Neun-Monats-Verkäufe um 4,7 Prozent schlechter waren als erwartet.

Der Tod's Shop in der Innenstadt von Rom. - REUTERS/Tony Gentile/File Photo

Das für seine "Gommino-Loafers" bekannte Unternehmen berichtete, dass der Umsatz in den ersten drei Quartalen von 2017 auf 722,2 Millionen Euro gesunken sei und damit unter einer Schätzung von Thomson Reuters von 737 Millionen Euro liege. Zu konstanten Wechselkursen sank der Umsatz um 4,2 Prozent.

Tod's teilte mit, dass die flächenbereinigte Umsatzentwicklung in den 272 eigenen Geschäften von Januar bis Ende September um 2,7 Prozent zurückging.

Die Gruppe berichtete zudem, dass sie den derzeitigen Vorstandsvorsitzenden Stefano Sincini ab dem 1. Dezember durch einen ehemaligen Manager von Bulgari, Umberto Macchi di Cellere, ersetzen werde.

Das Unternehmen hielt am Dienstag einen Investorentag ab.

Übersetzt von Elisa Gerlach

© Thomson Reuters 2017 All rights reserved.

Mode - AccessoiresMode - SchuheMode - VerschiedenesLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheLuxus - VerschiedenesBusiness