Tom Tailor schließt weitere Finanzierungsrunde ab

Mehr Kapital: Die Tom Tailor Group hat zum Ende des vergangenen Monats (29. März) eine weitere Runde zur vorzeitigen Refinanzierung des existierenden Konsortialkreditvertrages erfolgreich abschließen können. Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren und umfasst ein Gesamtvolumen von 400 Millionen Euro. Er sichert den Hamburgern mittelfristig auch günstigere Finanzierungskonditionen. 

Der Hamburger Modekonzern ist "flüssiger" als zuvor. - TOM TAILOR

Neben der Kapitalerhöhung im vergangenen Jahr sei laut des Modekonzerns somit ein weiterer Eckpfeiler der strategischen Gruppenfinanzierung langfristig gesichert. So komme man auch mit dem eigens entwickelten Reset-Programm zur Neustrukturierung des Unternehmens weiter voran und könne die Verschuldungsquote weiter minimieren.

Darüber hinaus wurde die Kreditdokumentation weiter vereinfacht und an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst. Aufgrund des hohen Interesses der Banken konnte das Konsortium unter der Führung der BNP Paribas., der Landesbank Baden-Württemberg sowie der Unicredit Bank von zwölf auf acht Institute reduziert werden, heißt es aus Hamburg.

"Durch das neue Finanzierungspaket haben wir die Finanzierung langfristig gesichert sowie unsere Flexibilität erhöht, um die geplanten Wachstumsinitiativen gezielt vorantreiben zu können", betont CFO Thomas Dressendörfer. Die deutliche Überzeichnung unterstreiche das Vertrauen der Banken in die zukünftige Ausrichtung der Tom Tailor Group, so Dressendörfer. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresBusiness