Uniqlo nimmt Umstandsmoden ins Sortiment

Uniqlo erweitert sein Lifewear-Segment mit einer Linie für Mütter und Neugeborene. Das Sortiment für Neugeborene umfasst zwei Bodys in den Größen 50-60 cm, Lätzchen und Sleeper. Die kurze und kombinierbare Unterwäsche unterstütze eine gesunde Regulierung der Körpertemperatur und erleichtere laut Hersteller die Körperhygiene, während sie die Haut der Neugeborenen schütze. 

Imagebild zur neuen Maternity-Linie. - UNIQLO

Die Wäsche besteht aus 100 % Baumwolle und solle laut des Unternehmens die Körpertemperatur regulieren und den Schweiß aufnehmen. Um Hautirritationen vorzubeugen, ist die Wäsche frei von Rücken- und Seitennähten. Großzügige Ärmelweiten, Druckknöpfe, farbige Nähte und weitere Design-Details erleichtern demnach den häufigen Wäschewechsel.

Für werdende und frischgebackene Mütter gibt es vier neue Teile, darunter hochtaillierte Slips, Leggings und Unterteile, die sich an die wechselnden Kleidergrößen der Umstandszeit anpassen. Die Nähte bei den Slips und Leggings sind reduziert, sodass sie sanfter zur Haut sind. Uniqlo verwendet hier eigenen Angaben zufolge Powernets anstelle von Bundgummis, um an Taille und Beinausschnitten ein Einschneiden in die Haut zu verhindern. 

Die Kollektion soll ab dem 19. September auch im Berliner Flagshipstore (Tauentzienstraße) sowie über den deutschen E-Commerce der Fast-Retailing-Tochter vertrieben werden. Die Preise liegen zwischen 5,90 Euro für Lätzchen und 9,90 Euro für Wickel-Shirts und reichen bis 39,90 Euro bei Stretch-Pants.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterKollektion