Uniqlo stellt erste eigene Denim-Kollektion vor

Mit dem Jeans Innovation Center, das im November 2016 in Los Angeles gegründet wurde, soll laut Uniqlo "die beste Jeans der Welt entwickelt werden". Jetzt stellt das japanische Fast-Fashion-Label die ersten Styles aus ihrer Herbst/Winter-Kollektion 2017 vor.

Uniqlo

Der Fokus liegt dabei auf den drei Fs: Fabric, Fit und Finish – den Hauptelementen der Jeansproduktion. Das Innovation Center arbeitet dabei mit Materialherstellern zusammen und erforscht modernste Produktionsmethoden, um Jeans mit außergewöhnlichem Look und Tragekomfort zu kreieren, erklärt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Daraus entstanden die High Rise Cigarette Jeans für Damen und eine sehr schmal geschnittene Herren-Jeans aus Ultra-Stretch-Material von Kaihara in vier Denimfarben: Indigoblau, zwei Schwarztönen in Light Pre-Wasched und Aged oder Weiß. 

Ein weiteres Modell ist die EZY Jeans für Damen und Herren aus weichem Back Pile Material, wodurch sie so bequem wie eine Sweathose sein soll. Gleichzeitig greift sie eine besondere Technik des Jeans Innovation Centers für den Look einer authentischen Vintage-Jeans auf.

Uniqlo ist seit April 2014 auf dem deutschen Markt mit dem Tauentzien Flagship Store in Berlin vertreten. In der Zwischenzeit betreibt das Unternehmen vier Stores in Berlin, einen Store in Stuttgart sowie einen deutschen Online Shop. Derzeit betreibt das Unternehmen mehr als 1.800 Filialen in 18 Märkten: Japan, Australien, Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Hongkong, Indonesien, Kanada, Malaysia, Philippinen, Russland, Singapur, Südkorea, Taiwan, Thailand, U.K. und die USA. 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterDenimInnovationenKollektion