Weleda-Umsatz stabil in 2016

Der Hersteller für ​Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel, Weleda AG, hat 2016 ihren Gesamtumsatz auf der Höhe des Vorjahres stabilisiert – gefolgt vom Nettoergebnis. Der konsolidierte, provisorische Umsatz der Weleda Gruppe beläuft sich im Jahr 2016 auf 389,6 Millionen Euro – im Vorjahr 2015 waren es 389,5 Millionen Euro. 


Der Umsatz der Weleda Gruppe beläuft sich im Jahr 2016 auf 389,6 Millionen Euro. - Weleda

Bei den Naturkosmetika erhöhte sich der Umsatz weltweit um zwei Prozent auf rund 281 Millionen Euro. Hierzu trugen wesentlich die Wachstumsregionen Westeuropa, Südamerika, Asien & Pazifik und Zentral-Ost-Europa incl. Russland bei. Der Umsatz mit Arzneimitteln sank um 4,8 Prozent, hauptsächlich wegen des Wegfalls des Krebsmittels Iscador in Deutschland, auf gruppenweit rund 109 Millionen Euro. Wachstumsimpulse kamen hier aus den Regionen Westeuropa, Südamerika und Asien & Pazifik.

Das Nettoergebnis war trotz höherer Belastungen stabil. Bei insgesamt gleichbleibenden Umsätzen zeigte sich das Ergebnis robust. Belastungen im operativen Ergebnis gegenüber 2015 ergaben sich vor allem durch Marktinvestitionen für die Internationalisierung und Mehrkosten aufgrund der steigenden regulatorischen Anforderungen in der Arzneimittelsparte sowie Kosten im Zusammenhang mit der Intensivierung im Bereich Forschung und Entwicklung.

Weleda erwirtschaftete trotz dieser Belastungen des operativen Ergebnisses ein konsolidiertes Nettoergebnis, das voraussichtlich leicht über dem Niveau des Vorjahres liegen wird. Die schon im Vorjahr erreichte auskömmliche Nettofinanzposition konnte auch im vergangenen Jahr weiter verbessert werden; Finanzverbindlichkeiten von rund 21 Millionen Euro (Vj. 39 Mio. Euro) standen zum Jahresende Guthaben von rund 43 Millionen Euro (Vj. 53 Mio. Euro) gegenüber.

Für das Jahr 2017 rechnet Weleda umsatzseitig mit einer leichten Belebung des Geschäfts aufgrund der Einführung einiger Neuprodukte. Geplant sind weitere Investitionen in die Internationalisierung und Forschung und Entwicklung, die aus dem operativen Cashflow finanziert werden. Das Wachstum des Naturkosmetikgeschäfts soll sich in den nächsten Jahren auf dynamische Märkte, wie zum Beispiel die Regionen Südamerika und Nordamerika verlagern.

Die internationale Weleda Gruppe besteht aus weltweit 20 Gesellschaften und beschäftigt heute rund 2.400 Mitarbeitende. Insgesamt ist Weleda in rund 50 Ländern vertreten.

Copyright © 2017 Dpa GmbH

KosmetikBusiness