Zalando eröffnet 2018 weitere Outlets in Leipzig und Hamburg

Zalando treibt seine stationäre Outlet-Offensive weiter voran. Nach den Starts in Frankfurt, Berlin und Köln sollen nun Leipzig und Hamburg folgen. In der Leipziger Burgstrasse soll es Anfang des Sommers losgehen. In Hamburg ist die Wahl auf eine Handelsimmobilie gefallen, die über einen Seitenweg der Großen Bleichen zu erreichen sein soll. Hier plane man die Eröffnung im Spätsommer. Dann verfügt der Online-Riese über eine ganze Hand voll eigener Schnäppchenläden. 

Blick in das Kölner Outlet. - Zalando
 
Beide neuen Zalando Outlets werden von der Größe her vergleichbar mit den Stores in Frankfurt und Köln sein, also über 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche bieten. Das Sortiment soll rund 500 Marken und 20.000 Produkte mit Preisnachlässen bis zu 70 Prozent umfassen. 

"Hier werden Kunden von Designer- und Markenprodukten bis hin zu Eigenmarken von Zalando ein breites Sortiment finden, das sie aus vergangenen Saisons vielleicht schon aus dem Zalando-Onlineshop kennen. Wir vergeben Rabatte von bis zu 70 Prozent, weil es zwar um hochwertige Ware geht, aber um Produkte, die wir im Onlinestore nicht mehr verkaufen könnten, weil sie beispielsweise nur noch in wenigen Größen vorrätig sind oder ein Knopf fehlt", erklärt Dorothee Schönfeld, Geschäftsführerin der Zalando Outlets. 

Bei beiden Outlets will Zalando erneut mit den Ladenbau-Spezialisten von Design in Architektur zusammenarbeiten. Die Gestaltung soll sich an der Kölner Filiale orientieren, jedoch jeweils eine individuelle Note bekommen. An beiden Standorten will Zalando rund 60 neue Stellen schaffen. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesVertrieb