Zara-Mutter Inditex kauft seinen Zulieferbetrieb Indipunt

Die spanische Inditex Gruppe hat seinen größten Zulieferbetrieb Indipunt gekauft. Die Gruppe kontrollierte die Firma bereits mit einer 51-prozentigen Beteiligung, die der Textilkonzern 1997 erworben hat.  

Archiv

Jetzt ist die Gruppe, zu der u.a. die Marken wie Zara, Massimo Dutti, Oysho und Pull&Bear gehören, Eigentümer des Betriebs mit einem Produktionszentrum in Narón-Ferrol mit rund 200 Mitarbeitern. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

2015 konnte Indipunt Einnahmen von 71,3 Millionen Euro verzeichnen, wobei der größte Anteil sicherlich durch das Geschäft mit Inditex gemacht wurde. Damit folgt Intidex dem Besipiel von anderen Modeunternehmen, die Anteile von Zulieferfirmen kaufen, wie z.B. LVMH oder auch die Otto-Gruppe.

Der Umsatz von der spanischen Intidex-Gruppe stieg 2016 um 11,5 Prozent auf 23,311 Milliarden Euro. Der Geschäftsgewinn ist um 9,8 Prozent gewachsen und betrug im Jahr 2016 erstmals mehr als drei Milliarden Euro (3,157 Milliarden). Dieses Ergebnis wurde in 7.292 Geschäften und mit 162.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaftet. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterBusiness