Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

andere Sprachen

  • Germany
  • France (42)
  • English WW (68)
  • Spain (93)
  • Italia (27)
  • China (4)
  • Netherlands (1)
  • Japan (3)
  • Brazil (30)
  • Turkey (1)
  • Latina America (80)
  • Portugal (33)
  • Great Britain (58)
  • United States (60)
  • India (131)
  • Mexico (85)

11 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Cluster in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Revival in Tempelhof: Die Zeiten haben sich geändert, die Bread & Butter reagiert daraufEigentlich wollte Karl-Heinz Müller die Sommerausgabe der Bread & Butter vor den anderen Berliner Messen, vom 2. bis 4. Juli, terminieren. Offensichtlich kam der terminliche Alleingang nicht gut an und deshalb rutscht die Bread & Butter wie gewünscht eine Woche nach hinten und wird vom 7. bis 9. Juli parallel zur Panorama stattfinden. Die Premium und die grünen Messen werden starten einen Tag später und laufen dann bis zum 10. Juli.Innovativ, jung, dynamisch, urban...Gleichzeitig teilte die Bread & Butter weitere Details zu ihrem neuen Konzept mit: „Alle sprechen von Modern Urban Lifestyle. Aber was interessiert den Menschen, in den Metropolen der Welt, in Tokio, New York, London, Berlin? Wie erreichen wir diejenigen, die nicht in einer Metropole leben, aber diesem Lifestyle folgen? Was begeistert sie, wie bewegen sie sich, wie kommunizieren sie, welche Codes haben sie, welche Kleidung tragen sie, wofür und wie geben sie ihr Geld aus, von dem der Handel schließlich lebt?“, lautet die vielschichtige Gretchen-Frage. Die Antwort der Bread & Butter auf die Fragen ist eine modifizierte Neuauflage des bewährten Konzepts: „Imagegerechte Präsentationen urbaner, kontemporärer Markenwelten (Cluster) gemischt mit echten Neuigkeiten, die die Einkäufer inspirieren und motivieren.“ Die Kernprodukte Fashion, Clothing, Bags, Belts und Shoes sollen wie früher in den sechs bekannten Markenwelten (Contemporary, Superior, Denim & Urbanwear, Sport & Street, L.O.C.K. sowie Fire Dept.) präsentiert werden. Die vom Eingang aus gesehen rechts gelegenen Hangars 6 und 7 L.O.C.K sind für Handelsagenturen und Designer reserviert. Sie können fertige 10 bis 120 Quadratmeter Stände mieten, auf Wunsch sogar möbliert.Darüber hinaus will die Messe einer Reihe von selbst kuratierten Startups aus der Fashion-Szene oder anderen Lifestyle-Bereichen wie Sports, Health & Wellbeing, Beauty, Living, Food, Mobility oder Communication, die für einen nachhaltigen Modern Urban Lifestyle stehen, kostenlos Fläche zur Verfügung stellen, um sie mit etablierten Playern aus Handel und Industrie zu vernetzen und ihnen dabei zu helfen, Investoren bzw. Sponsoren zu finden.Preislich am unteren LimitDie Bread & Butter zeigt sich mit ihrem Remake auch preislich von ihrer freundlichen Seiten. Wer seinen Stand bis Mitte April reserviert, zahlt lediglich 149 Euro/qm und damit deutlich weniger als die Hälfte von früheren Standpreisen oder bei der Konkurrenz. Für Unentschlossene, die später buchen, werden 249 Euro/qm fällig. Gleichzeitig macht es Müller auch den Besuchern wieder einfacher: „Ein Zugang mit dem Pass der weiteren Berliner Messen ist selbstverständlich“. Die frühere restriktive Zugangspolitik dürfte damit Geschichte s...

    Bread & Butter: Zeitgleich, spannender und billiger
  • Moritz Hau ist jetzt Country Manager für ZalandoLaut Xing ist Moritz Hau seit Februar diesen Jahres neuer Country Cluster Head von Zalando. In dieser Position soll er das Angebot des Mode- und Schuh-Onlinehändlers noch feiner justieren und besser auf regionale Kundenwünsche anpassen - das gilt nicht nur für die Markenauswahl, das Verkaufstiming und Marketingmaßnahmen sondern auch für den gesamten logistischen Abwicklungsprozess. Momentan zielt der Berliner Onlinehändler darauf, seine Fashion-Kompetenz nachhaltig zu stärken und zu untermauern. Dazu gehören u.a. die Gewinnung weiterer Partnermarken (wie zuletzt etwa Topshop oder Gap), Stärkung der Eigenmarken sowie Verbesserung seiner gesamten Services und des mobilen Shoppingerlebnisses.Hau bietet einige Erfahrungen die Zalando durchaus nützlich sein können. Für den modisch spitzeren Konkurrenten aus Großbritannien, Asos, hat er in letzten zweieinhalb Jahren als Territory Manager Germany & Northern Europe das Deutschland-Büro in Berlin aufgebaut. Asos selbst verfügt über mehrere gut laufende Eigenmarken und hat in den letzten Jahren international stark expandiert. Vor seiner Zeit bei Asos war Hau über acht Jahre beim italienischen eCommerce-Anbieter Yoox, der sich auf den Verkauf von internationalen Premium- und Luxuslabels spezialisi...

    Zalando heuert Asos-Manager an
  • To BBB...be continued: Das neue Konzept für die Messe steht„Wir überarbeiten unser Konzept für Juli 2015, denn mit konventionellen Messen allein können die bevorstehenden Herausforderungen der Branche sicher nicht gelöst werden. Wir halten an unserem Erfolgsmotto 'Fun & Profit' fest." Es gehe darum, die Begehrlichkeit für Marken zu steigern und nicht darum, Bedürfnisse zu decken“, lässt Messechef Karl-Heinz Müller verlauten. Wahrscheinlich hat er nicht ganz unrecht, doch ein leichtes Unterfangen wird die Sommerausgabe nicht. Müller und seine Bread & Butter haben in den letzten Wochen viel (emotionale) Unterstützung erhalten. Die Resonanz auf die abgespeckte Version mit 40 Marken und Labels im B&B-Headquarter und dem Blue Yard war laut Organisatoren positiv. In der Tat fanden einige Einkaufsgrüppchen das zersprengte Showroom-Konglomerat in der Münzstraße. Sie und einige Aussteller sprachen sich vor Ort und per Online-Voting dafür aus, dass die einstige Leitmesse für den Street- und Urbanwear-Bereich eine zweite Chance erhalten soll. Aktuell steht es 71:29 für die Weiterführung der Messe.Details für die Sommer-AusgabeDie Messe soll vom 2. bis 4. Juli und damit mit neuer Tagesfolge von Donnerstag bis Samstag auf dem Gelände des Flughafen Tempelhofs stattfinden. Trotz des Insolvenzverfahrens könne die Bread & Butter langfristig über das Gelände verfügen, betonte der vorläufige Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff.Der neue Termin ist nicht ohne Grund gewählt, denn Müller greift das Thema „End Consumer“ wieder auf. Es soll klar abgegrenzte Bereiche für Fachbesucher und Endkunden geben. Marken müssten also gegebenfalls doppelt in ihren Auftritt investieren, wenn sie beide Zielgruppen ansprechen wollen.Das Fachbesucher-Areal sollen nach Zielgruppen in „modische Cluster“ aufgeteilt werden. Handelsagenturen können sich in der „Design & Agents-Area“ mit ihren Labels und Marken präsentieren.Dabei dreht Müller auch an der Preisschraube, um wieder attraktiv zu werden. Durch „Lean Management & Production“ soll ein deutlich günstigerer Quadratmeterpreis erreicht werden.Die Bread & Butter bleibt ihrem Credo aber treu und wird den Lifestyle der Branche durch „Parties, Konzerte oder Festivals unter Einbindung der Marken und Sponsoren“ transportieren. „Unser neues Konzept passt zu Berlin. Tempelhof bietet durch seine Größe und Struktur ideale Bedingungen für die Messe. Die ausgedehnten Freiflächen geben nahezu unbegrenzten Raum für alles, was man sich vorstellen kann“, schwärmt Müller.Neben Mode sollen auch Marken aus dem Bereich Lifestyle, also Beauty, Gadgets, Interieur oder Food, in das Messegeschehen integriert werden.Laut Insolvenzverwalter Graf Brockdorff stehen „die erforderlichen finanziellen Mittel“ für den Relauch „durch Investoren bereits zur Verfügung“.  Der Rechtsanwalt sch...

    Zweite Chance für Bread & Butter
NEWSLETTER ABONNIEREN