Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

andere Sprachen

  • Germany
  • France (248)
  • English WW (431)
  • Spain (6)
  • Italia (38)
  • China (8)
  • Netherlands (11)
  • Russia (4)
  • Japan (6)
  • Brazil (6)
  • Latina America (4)
  • Portugal (3)
  • Great Britain (413)
  • United States (439)
  • India (392)
  • Mexico (4)

12 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Dressing in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Pure London: Tolle Arbeitsatmosphäre unterm Glasdach Catwalk Schauen und Talks runden das Programm der Pure ab Angesagt auf der Highstreet: Das Label Lavish AliceLaut Veranstalter war die Februar-Ausgabe der Pure London ein Erfolg: Vom 8. bis 10. Februar herrschte emsiges Treiben in den Hallen des Olympia Geländes. Auch wenn der Sonntag gut startete, schien es nachmittags etwas ruhiger zu werden. Insbesondere an den beiden ersten Tage kamen viele inhabergeführte Multibrand-Stores aber auch die großen Departmentstores wie House of Fraser, Harrods, Harvey Nichols, John Lewis oder Fenwick, und nicht zu vergessen die großen Omnichannel- und Onlinehändler wie Asos oder Urban Outfitters. In Kooperation mit dem Ableger Pure Shanghai kamen auch rund 20 chinesische Vertreter auf die Messe und tätigten ihre Order.Insgesamt wurde der Pure ein gutes Zeugnis ausgestellt. Insgesamt gab es über 300 neue Brands, die erstmals oder nach Abwesenheit wieder auf der Londoner Messe ausstellten, darunter u.a. Neon Rose, Vero Moda, Oilily oder das neue Label Antoinette. Deryane Tadd vom The Dressing Room gefielen das Refreshment durch den verbesserten Marken-Mix und das neue Layout der Messe. „Es ist wahrscheinlich die wichtigste Messe zu der ich komme. Ich finde neue Marken, besuche Marken, die ich bereits führe, und stelle sie nebeneinander, um zu entscheiden und mein Budget zu verteilen“, ergänzt Pamela Schiffer, die in London ein Geschäft hat. Von Ausstellerseite hörte man Unterschiedliches: Einige freuten sich über viele Neukontakte und erste Orders. Andere, insbesondere die aus dem Premium-Bereich, hätten sich gerne mehr Vertreter aus dem gehobenen Fachhandel gewünscht. „Pure ist besser für Highstreet-Labels“, sagte ein Aussteller.Weitere VerbesserungsinitiativenMit diesem Feedback im Hintergrund bereitet die Pure ihre nächste Ausgabe für August vor. Julie Driscoll, Portfolio Director der Pure, betonte, dass man weiter daran arbeiten werde, das Ausstellerangebot frisch zu halten und neuen Marken ein Plattform zu geben. Auch die Qualität der Einkäufer soll verbessert werden. Hierfür soll noch stärker mit Ausstellern und Services wie WGSN zusammengearbeitet werden. Auch die Verleihung der Best of British Awards soll für eine höhere Besucherqualität sorgen. Die wichtigste Neuerung wird allerdings sein, dass die Pure London im August auch Menswear präsentieren will. Eine „kuratierte Auswahl“ von mindestens drei Dutzend Menswear-Labels im mittleren und hohen Preissegment sol...

    Pure London plant weitere Veränderungen
  • Die neue Segment-Aufteilung der Pure London kam gut an Aussteller freuten sich über gute Frequenz: "Es gab einen ständigen Durchlauf von exquisiten Einkäufern", berichtet Charlotte Woods, Sales Manager bei Innocenza Agency Guter Ent-Schluss: Der Catwalk wieder im Herzen der MesseDie progressive Modemesse PURE, die vom 9. bis 11. Februar in London Olympia stattfand, zieht eine positive Bilanz für die drei vergangenen Messetage. Die bedarfsgerechte Anpassung und Weiterentwicklung der Womenswear, die drei neuen Segmente Allure, Aspire und Agenda, die zahlreichen Neuzugänge au...

    Pure London wieder in Hochstimmung
  • Die Supreme Düssedorf ist komplett ausgebucht Ebenso im DFH Nach der Arbeit das Vergnügen: Abendlicher Branchentreff im Innside Hotel Kreisverkehr: Alle 15 Minuten von 8:30 bis 19 Uhr verkehrt das Fashion Net ShuttleNach Berlin folgt die Orderrunde in Düsseldorf: Während der drei Haupt-Ordertage vom 1. bis 3. Februar 2014 gibt es in der Rhein-Metropole allerhand zu sehen. Die dem Fashion Net angeschlossenen 800 Showrooms im DFH, in Derendorf auf der Kaiserswerther Straße, der Cecilienallee und dem MediaHafen zeigen zur CPD rund 3.000 Kollektionen. Dazu kommen noch die vier Messeplattformen Supreme Women&Men Düsseldorf, die Premium Order Düsseldorf, The Gallery und die DATE.Volle MessenThe Gallery hat ihre Ausstellungsfläche um ein Zelt im Innenbereich der Botschaft vergrößert und feiert die Premiere des neuen Segments für Abendmode „Red Carpet“ im Rheinland-Saal des Hilton Hotels in der Kaiserswerther Straße. Dort präsentieren auf rund 1.000 Quadratmetern 22 namhafte Labels ihre Eveningwear-Kollektionen. Absolut Full House ist auch auf der Supreme im B1 am Bennigsenplatz. Dort wurde der Accessoires-Bereich ausgeweitet. "Wir haben viel Herzblut in das Konzept der Supreme Women&Men gesteckt, uns stetig weiterentwickelt und verbessert. Wir freuen uns, dass die Branche diese Orderplattform an beiden Standorten Düsseldorf und München, aber besonders am Modestandort Düsseldorf für das Sichten und Ordern der Trends der kommenden Saison nutzt. Hier verdeutlicht sich einmal mehr, wie wichtig Düsseldorf für die Modebranche ist", so Aline Schade, Sales Director und Gründerin The Supreme Group. Die Accessoires-Plattform DATE, die im DFH 1 rund 2.000 Quadratmeter bespielt, ist mit 50 Ausstllern ebenfalls komplett ausgebucht und teilt mit, dass die Nachfrage die Erwartungen der Geschäftsführung übertrifft.Neues im DFHIm DFH sind zum Hauptordertermin über 500 Kollektionen vertreten. Darunter gibt es einige Neuzugänge für permanente Showrooms, etwa Levy Apparel Europe GmbH (mit French Dressing Jeans, Moose Knuckles oder Betsey Johnson), Dressimpex, Badoo Ampatzi & Co, JBangert Consult (mit Lipsy London und Sao Paulo), Isolde Gärtler (Capellini Gianni S.r.l., Club Voltaire und Giada di Gallo) sowie Gina Bacconi, Eva Kayan und pa personal affairs. Dazu gibt es mehr als 30 Gastaussteller mit über 60 Kollektionen. Viele permanente Mieter haben zusätzlichen Platz angemietet, wie etwa die Euro Fashion GmbH (mit Alice Barnabe, Anna Scott, DDP Paris, Eden Park, Garcia, Indi & Cold, Jette, Lola & Gilles, Rococo, Staff, Tinta Style und Yerse) oder die Trendsetters Fashion GmbH.Schauen und FeiernZum Schauen findet man sich auf der von der Agentur K erstmals organisierten Platform Fashion in der ehemaligen Schraubenfabrik Max Mothes ein, wo am 1. und 2. Februar sechs Designer-Labels, u.a. Annette Görtz, Thomas Rath oder Basler, ihre Kollektionen präsentieren. Am Sonntagabend feiern dann 800 geladene Gäste im Innside Hotel unter dem Motto „Come together Fashion Net & Friends“ mit Music Acts von Kyle Pearce, DJ Peyman Amin und Daniela Gostenig.KreisverkehrDer Verein Fashion Net Düsseldorf, der sich auch für die Wiederbelebung des Markenamens CPD stark macht, gibt als zentrale Kommunikationsplattform einen Überblick über die zahlreichen Venues und Ordermöglichkeiten. Ein kostenloser Shuttle-Service Einkäufer rotiert zwischen den Haltestellen Düsseldorf Fashion House, Halle 29, Halle 30, doubleU, THE GALLERY so...

    Mehr zu sehen in Düsseldorf
  • Nach Berlin, Düsseldorf und Hamburg eröffnet Annette Görtz am 13. September in München ihren mittleweile siebten Store. In der Reichenbachstraße 12, zwischen Vitualienmarkt und Gärtnerplatz, wird auf der 150 Quadratmeter großen Fläche die gesamte Kollektion der Gütersloher Designerin inklusive Taschen, Schuhen und Accessoires angeboten.Weltweit ist Annette Görtz mit 19 Läden präsent, in Russland mit acht Monolabel-Stores sowie den Niederlanden und Ukraine mit je zwei Stores. Bis Ende des Jahres soll die Zahl der Läden dann mit drei Eröffnungen Keitum auf Sylt, im weißrussischen Minsk und im ukrainischen Dnipropetrowsk auf insgesamt 22 Standorte steigen.„Eigene Stores sind wichtig für uns, um den Stil unserer Marke erlebbar zu machen“, erklärte Annette Görtz, Designerin und Geschäftsführerin der Görtz-Welsch Modedesign GmbH. Wie alle ihre Stores ist auch der Münchner Store ein Unikat und...

    Annette Görtz mit eigenem Store in München
NEWSLETTER ABONNIEREN