Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

andere Sprachen

  • Germany
  • France (81)
  • English WW (59)
  • Spain (10)
  • Italia (27)
  • China (646)
  • Russia (2)
  • Japan (2)
  • Brazil (3)
  • Turkey (1)
  • Latina America (7)
  • Portugal (3)
  • Great Britain (51)
  • United States (53)
  • India (53)

25 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Li Ning in News, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • adidas erwartet mehr von 2016

    Chelsea beendet die Ausrüster-Liaison mit adidas. Für die Deutschen bedeutet das CashIm zweiten Quartal erwartet der adidas Konzern einen nicht operativen, aber ergebniswirksamen Einmaleffekt und hat infolgedessen die Prognose für das Gesamtjahr erhöht. Adidas und der britische Fußballclub Chelsea haben gemeinsam die Auflösung ...

    adidas erwartet mehr von 2016
  • Greenpeace teilt Lob für ehemalige Modesünder aus

    Detox-Catwalk: Worten müssen Taten folgenGreenpeace fühlt seit Jahren Umweltsündern im Textilbereich auf den Zahn. Nach der neuesten Studie der Umweltorganisation „Detox-Catwalk“ gibt es einige Überraschungen. Schon seit Jahren fordert die Organisation Modekonzerne dazu auf, sich für eine saubere Textilproduktion zu verpflichten. Man merkt deutlich, dass die Branche im Umbruch ist. „Die meisten Firmen stehen zu ihrem Wort und beginnen, Mode zu produzieren, die die Umwelt verkraften kann.“, so die Textilexpertin von Greenpeace, Kirsten Brodde.Ganz vorn mit dabei sind 16 Konzerne und Labels wie H&M, Adidas, Inditex, Mango oder sogar Primark. Aber auch Luxuslabels wie Burberry oder Valentino haben sich für saubere Mode verpflichtet. All diese Unternehmen haben besonders schädliche Chemikalien aus ihrer Produktion entfernt und seien Vorreiter im Kampf gegen die Wasserverschmutzung, heißt es laut der „Detox“-Kampagne. Beispielsweise hatte H&M schon vor zwei Jahren als erste Firma die krebserregenden und hormonell wirksamen PFC, die Kleidung gegen Schmutz und Wasser imprägnieren, aus der Produktion verbannt. Zara legte dafür die Abwasserdaten von mehr als hundert Fabriken offen.Andere Marken des oberen Preissegments dagegen nehmen sich kein Beispiel an den beiden „Trendsettern“ aus dem Luxussegment. 11 Modeunternehmen darunter der Konzern LVMH, Versace oder Giorgio Armani.Die angeblichen Edelmarken scheren sich nicht um eine giftfreie Produktion.“, äußert sich Brodde dazu. Dabei haben gerade Marken aus dem Luxussegment einen größeren Spielraum, um unter umweltverträgliche Bedingungen zu produzieren.Zu den Greenwashern gehören Nike und der chinesische Sportartikelkonzern Li-Ning. Obwohl beide Unternehmen eine entsprechende Selbstverpflichtung abgegeben haben, belastet ihre Kleidung die Umwelt mit gesundheitsgefährdenden Schadstoffen.Was ist der Detox-Catwalk?Unter dem Druck der Öffentlichkeit haben bisher 18 große Modeunternehmen Detox-Verpflichtungen abgegeben. Greenpeace untersucht bereits seit 2011 diese Versprechen auf Einhaltung unter dem Kampagnen-Titel „Detox-Catwalk“. Die Umweltorganisation prüfte, ob die Unternehmen ihren Verpflichtungen nachkommen oder mit wirkungslosen Papiererklärungen und fadenscheinig...

    Greenpeace teilt Lob für ehemalige Modesünder aus
  • Zara will giftfrei werden

    Meilenstein für die Branche: Zara wird zum Good Guy und will nur noch giftfrei produzierenDie Modekette Zara will spätestens ab 2020 alle gesundheits- und umweltschädlichen Chemikalien aus ihrer Produktion verb...

    Zara will giftfrei werden
  • Ispo Beijing: 2013 wieder einen Schritt weiter

    Die Ispo 2013 ist größer und besser besser besetzt als je zuvorVom 27. Februar bis 2. März 2013 wird die Ispo Beijing auf über 40.000 Quadratmetern mehr als 600 Marken aus den Bereichen Outdoor, Fashion, Ski- und Actionsports im China National Convention Centre von Peking präsentieren. Neben vielen Branchengrößen werden dieses Mal erstmals auch die Marken Adidas Outdoor, Li Ning, Haglöfs und Mammut mit dabei sein. 2012 lag die Ausstellerzahl noch bei 515 Marken aus 21 Ländern. Damit präsentiert die Ispo Beijing in ihrer neunte Ausgabe mehr Marken, mehr Produkte, Technologien und Trends als jemals zuvor.Neben dem Ispo Award, der für herausragenden Innovationen im Sports Business verliehen wird, wird es in Peking künftig auch den Ispo Award für Asian Products geben, der außergewöhnliche Produkte aus China ...

    Ispo Beijing: 2013 wieder einen Schritt weiter