Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

andere Sprachen

  • Germany
  • France (28)
  • English WW (49)
  • Spain (12)
  • Italia (8)
  • China (17)
  • Russia (7)
  • Latina America (12)
  • Portugal (1)
  • Great Britain (63)
  • United States (39)
  • India (39)
  • Mexico (14)

10 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Miss Selfridge in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Seit Wochen im Gespräch: die kleinen Angora-KaninchenDie amerikanische Young-Fashion-Firma Forever 21 verzichtet ab sofort in sämtlichen Kollektionen auf die Verwendung von Angora. Auch die Briten vom Fashionlabel New Look schließen sich dem an.Angestoßen von der Tierschutzorganisation PETA tobt seit November eine hitzige Debatte um die flauschigen Kaninchen oder vielmehr um dessen Fell. Die Organisation hatte ein umstrittenes Video veröffentlicht, in welchem gezeigt wird, wie den weißen Hasen in chinesischen Fab...

    Forever 21 verbietet Angora
  • Wertvolle Marke: Das Topshop/Topman Imperium wird mit knapp 2,5 Mrd. Euro bewertetDie Gerüchte hielten sich ja schon etwas länger, dass Sir Philip Green auf der Suche nach einem Käufer für einen Anteil an seinem Topshop-Imperium war. Nun hat er einen 25%-Anteil an die amerikanische Private Equity Gesellschaft Leonard Green & Partners (LGP) verkauft. Der Verkaufspreis liegt bei 805 Mio. US-Dollar (615 Mio. Euro), was den Marken Topshop/Topman einen Unternehmenswert von 3,2 Mrd. US-Dollar (2,455 Mrd. Euro) zuschreibt. Mit der Übernahme wird Topshop zu einem „der wichtigsten globalen Player“ im Fashion-Business, erklärte Philip Green in einem offiziellen Statement.Neben dem recht üppigen Kaufpreis hat der Verkauf an LPG insbesondere strategische Gründe: LPG hat bereits eine Reihe lukrativer Investments in der Retail- und Fashion-Branche gemacht, u.a. in J.Crew, Neiman Marcus oder Whole Foods Market, und kann aus diesem Grund die Retail-Expansion in den nordamerikanischen Markt mit Knowhow und Finanzkraft vorantreiben. „Die Topshop/Topman Geschäfte laufen sehr gut, und mit LGP an unserer Seite, können wir unser internationales Investment-Programm an relevanten Standorten in den USA und weltweit weiter verstärken“, führt der Milliardär Green aus. Topshop eröffnete vor drei Jahren den ersten Store in New York und hat mittlerweile auch Flagshipstore in Chicago und Las Vegas. In naher Zukunft sollen in L.A. und anderen US-Metropolen weitere 20 Stores eröffnen. Darüber hinaus soll das internationale Onlinegeschäft weiter „stark vorangetrieben“ werden.Darüber hinaus wird Greens Handelskonzern Arcadia Group, der hinter Topshop/Topman steht und auch Anteile an Miss Selfridge, BHS und Doro...

    Topdeal für Topshop
  • Vorstandschef Ronald van der Vis will dem Modekonzern und der Marke Esprit wieder mehr Leben einhauchen und krempelt dafür einiges um. In einem Interview mit den Nachrichtenagentur dpa und dpa/AFX erklärte er, dass Esprit mit der Zeit „zu brav geworden“ sei, und die Führung „die Seele der Marke und ihre Geschichte vernachlässigt“ habe. Das geht der CEO nun offensiv mit seinem im September vorgestellten Transformation Plan an.Personelle ÄnderungenIntern stehen einige Veränderungen an. Die Divisionen sollen zukünftig in Women’s und Men’s unterteilt werden. Dies führt auch zu personellen Veränderungen. So wurde Brigitte Danielmeyer die Leitung der gesamten Womenswear-Sparte übertragen. Die Managerin ist bereits seit 2004 für Esprit tätig und war zuletzt als Global Business Manager für die Esprit Women Collection zuständig. Vor ihrem Einstieg beim Ratinger Modekonzern arbeitete sie u.a. für die Hirsch AG, Henke Mode (Blacky Dress, jean paul), Windsor, Tally Weijl sowie Ipuri. Auch der Denim-Bereich wird nun als eine eigene Abteilung unter der Leitung von Rosey Cortazzi als Global Business Manager Men's and Women's Denim geführt. Cortazzi wechselte im Juni dieses Jahres von der Jeansmarke Levi’s, wo sie als Vice President Women’s Europe für die Bereiche Merchandising und Design verantwortlich war, nach Ratingen und betreute dort für sieben Monate die Women’s Casual Linie. Davor hatte die Britin auch führenden Positionen bei Nike, Diesel oder Miss Selfridge inne. Mit der Neugliederung der Divisionen soll schneller auf Trends reagiert werden.Neue Filialen, neue KonzepteWeiterhin kündigte Vorstandschef van der Vis an, den Filialen ein neues Gesicht zu geben. Erste Projekte dazu laufen bereits, im Sommer soll dann feststehen, wie die zukünftigen Esprit-Läden aussehen werden. Rund 300 Mio. Euro will der Konzern dafür ausgeben. Außerdem plant das Unternehmen trotz rund 80 Schließungen im Gegenzug etwa 200 Neueröffnungen. Dabei hat van der Vis Kernmärkte wie Deutschland und Frankreich, aber natürlich auch China im Blick, wo die Zahl der Läden in den nächsten Jahren von aktuell rund 1.000 auf 1.900 Sto...

    Esprit organsiert kräftig um