Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

andere Sprachen

  • Germany
  • France (28)
  • English WW (4)
  • Italia (11)
  • Russia (3)
  • Brazil (2)
  • Latina America (1)
  • Portugal (3)
  • Great Britain (2)
  • United States (2)
  • India (3)
  • Mexico (1)

39 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Tally Weijl in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Tally Beauty sorgt für den rundum schönen LookSeit Ende vergangener Woche bietet Tally Weijl seinen Kundinnen ein besonderes Erlebnis. Zum neuen Top auch noch ein neuer Look gefällig. In der dritten Etage im kü...

    Tally Weijl macht schöner
  • Die Modekette Tally Weijl bietet in Zürich den Kunden nun auch einen Beauty Salon an. Im dritten Stock des Geschäftes können Kunden zukünftig einen besonderen Service genießen.

    Tally Weijl goes Beauty
  • Tally Weijl: Die junge sexy Marke verändert ihr Image und will auch Frauen jenseits der 20 ansprechenTally Weijl trotz der zunehmenden Konkurrenz im europäischen Fast-Fashion-Markt erfolgreich und vermeldet in italienischen Medien für das Jahr 2015 eine Umsatzsteigerung von 380 auf rund 400 Mio. Euro (+5%). Insgesamt verfügt die Kette über 800 Filialen in 38 Märkten, die meisten davon im Euro-Raum.Tally Weijl bleibt sexy, wird aber erwachsenerDas Unternehmen, das wie viele andere exportorientierte Schweizer Unternehmen aktuell unter der ungünstigen Währungsbalance zwischen Franken und Euro leidet, will weiter in die bestehenden Märkte investieren. Anfang November kündigte Tally Weijl an, zukünftig auch Kundinnen jenseits der Zwanzig ansprechen zu wollen. Bislang war die Kernzielgruppe des Fast-Fashion-Filialisten zwischen 12 und 20 Jahre alt. Mit der Erweiterung und dem Umbau des Züricher Flagship-Stores in der Bahnhofstraße hat für das Unternehmen laut Mitbegründer und CEO Beat Güring „eine neue Ära begonnen“. „Wir haben das getan, was viele Unternehmen tun, wenn sie ihre angestammten Kunden dazu bringen wollen, ihrer Marke länger treu zu bleiben: Wir haben das Produktangebot erweitert und unseren Auftritt angepasst“, so Güring weiter. Der Schritt hin zur älteren Klientel wird im neuen Store-Konzept sichtbar. Die junge Kundschaft wird dabei nicht vernachlässigt: Sie soll bei Tally weiter das finden, „was sie bisher schon cool fanden – und natürlich wie immer zu sehr attraktiven Preisen“, verspricht Creative Director Tally Weijl-Elfass.Mit einem entspannt-verspielten Boutique-Stil sollen auch Kundinnen angesprochen werden, die die Marke noch nicht kannten. Die Produktlinie wurde entsprechend erweitert - mit einem starken Fokus auf Denims, erwachseneren Looks mit raffinierten Details. Das neue Store-Konzept soll an andere wichtige Standorte nach und nach ausgerollt werden. Gleichzeitig sondiert Tally Weijl neue Vertriebsmöglichkeiten: Mit einem eigenen Stand auf der Panorama in Berlin will das Unternehmen Wholesale-Partner gewinnen.Der neue Flagship-Store in Zürich: Je höher das Stockwerk, desto raffinierter die ausgestellte Mode und individueller das EinkaufserlebnisFotos: Tally Weijl

    Tally Weijl: Der rosa Angriff
  • Panorama Berlin Digital: Ein Messerundgang ohne StressDie Panorama Berlin launcht zur kommenden Herbst/Winterausgabe erstmals eine digitale Version der Messe.Digital, aber real!Es handelt sich dabei nicht um eine B2B-Order-Plattform wie sie bereits andere Modemessen initiiert haben, sondern um die Möglichkeit das gesamte Messeareal nach dem 21. Januar für ein weiteres halbes Jahr (ähnlich wie Google Streetview) in einem hochauflösenden 360°-Film am Bildschirm zu besuchen, um die dort gezeigten Marken-Präsentationen zu sichten. Die Modemesse arbeitet dafür mit einem Tech-Partner zusammen, der die Möglichkeiten der 3D-Kartierung so weiterentwickelt und verbessert hat, so dass ein „ruckelfreier Rundgang“ möglich ist. Durch klickbare Point-of-Interests an den Ständen werden registrierte Besucher mit weiteren Informationen zur Marke, wie etwa Imagefilme, Lookbooks oder Kontaktdaten versorgt. Mit Panorama Berlin Digital schafft die Berliner Messe als erste Modemesse weltweit eine ganzjährige individuell begeh- und erlebbare Fashion Trade Show.Win-Win-Win für allePanorama-CEO Jörg Wichmann ist überzeugt, dass die neue Möglichkeit eines virtuellen Rundgangs das gesamte Messegeschäft revolutionieren wird. Gleichzeitig bietet die Digitalversion für alle Seiten einen bislang nicht genutzten Mehrwert. Besucher erhalten die Chance, die Messe nochmals ohne Stress oder Termindruck abzuarbeiten. Vor allem internationale Einkäufer, die den Berlin-Besuch bislang -aus welchen Gründen auch immer- gescheut haben, können die Messe vom Schreibtisch aus besuchen und sich vielleicht doch für einen physischen Besuch entscheiden. „Das wirkt sich auch auf die Internationalität unserer Besucherstruktur aus -und ist gut für den Modestandort Berlin“, sagt Wichmann. Um gezielt diese Einkäufer und Händler anzusprechen, wird die Panorama Digital auch zwischen den Saisons international beworben. Für Aussteller bietet der neue Service die Möglichkeit, gezielt Neukunden zu gewinnen und Investitionsentscheidungen für bestimmte Auslandsmärkte zu treffen, wenn es dort nachvollziehbar genug Interesse gibt. Gleichzeitig ist die digitale Verlängerung der Messe ein Ansporn, den eigenen Messeauftritt möglichst innovativ zu inszenieren, denn das Investment zahlt sich nicht nur für drei, sondern 180 Tage aus. Bei einigen von den bereits von Wichmann informierten Ausstellern sorgte die Ankündigung „für Staunen“. Auch einige Händler signalisierten bereits, dass sie froh sind, dass sie durch die digitale Version in der neuen Saison alle Hallen besuchen können.Eine Messe 24/7, 365 Tage im JahrWichmann ist überzeugt, dass man „die Macht der neuen digitalen Welt nicht verteufeln, sondern sich zu nutze machen sollte“. Heute wird erwartet, dass Marken 24 Stunden am Tag ein Markenerlebnis bieten. „Daran orientieren wir uns, auch wenn Panorama Berlin Digital eine reine B2B-Plattform ist. Wir werden uns dieser Herausforderung stellen und unseren Fachbesuchern 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche zur Verfügung stehen und so Einkäufern und Ausstellern weltweit einen Mehrwert verschaffen“, so Wichmann. Er denkt visionär und könnte sich langfristig auch vorstellen, die B2B-Version mit Beginn jeder neuen Ordersaison auch gegenüber Endkunden zu öffnen, wenn es für Handel und Aussteller einen Mehrwert schafft.Neue Strukturen, neue Ideen, neue MarkenBesucher, egal ob sie die Panorama jetzt vor Ort oder am Screen besuchen, können sich auf eine spannende Messe freue...

    Panorama-Besuch vom Sofa oder Schreibtisch aus