​Frontlineshop: CEO Lafrenz geht von Bord

Überraschender Weggang in Hamburg: CEO Jens Lafrenz verlässt Mitte des Jahres den Streetfashion-Versenders Frontlineshop. Entsprechende Medienberichte hat das Hamburger Unternehmen gegenüber FashionMag bestätigt.

2015 noch neuer Geschäftsführer: Jens Lafrenz. - Frontlineshop
 
Die Lücke, die Lafrenz in der Geschäftsleitung hinterlässt, soll von Mathias Schmeer, bislang COO des Mutterkonzerns Menlook, gefüllt werden.
 
Lafrenz war erst im September 2014 bei Frontlineshop als CEO eingestiegen und vorher bereits als Berater einige Monate für Frontline tätig. Ursprünglich war der 52-Jährige im Online-Pharma-Handel tätig. Im Zuge der neuen Geschäftsführung wurde damals außerdem Einkaufsleiter Marc Lohausen sowie CFO Dirk Wasmund Prokura an Bord geholt.
 
Frontlineshop gilt mit über 250 Marken im Sortiment als führender Anbieter für Streetfashion auf dem deutschsprachigen Markt. Neben den Exklusivmarken Roscoe, Liebestraum und Cookie reicht die Markenbandbreite von Adidas Originals, Carhartt über Nike, New Balance bis hin zu Ben Sherman, Fred Perry oder Topman.

Im Hamburger Headquarter beschäftigt Frontline mehr als 80 Mitarbeiter.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN