×
2 757
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Product Manager Training Mens Apparel - bu Sportswear And Training - Till April 2022
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Category Manager* Retail
Festanstellung · MÜNCHEN
HUGO BOSS
HR Recruiter (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Project Manager HR Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Strategy & Projects Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Talent Acquisition Tech, Digital And Data Analytics - M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Sales Finance - Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HAEBMAU
PR-Consultant (M/W/D) Lifestyle, Fashion & Accessoires
Festanstellung · BERLIN
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
IT Consultant Logistics Network (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Head of Integrated Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Global Procurement - HR (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Graphics - bu Sportswear & Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director HR - Global Distribution Centers (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
12.04.2016
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

​BTE kritisiert Dichte an FOCs

Veröffentlicht am
12.04.2016

Der Einzelhandelsverband BTW kritisiert die steigende Anzahl an Factory Outlet Centern (FOC) in Deutschland und dem grenznahen Ausland. Die dort getätigten Umsätze fehlten immer stärker dem Fachhandel, so der BTW.

FOCs graben dem Fachhandel immer mehr das Wasser ab. - seemaxx

 
Und diese Entwicklung werde sich noch verschärfen. Weitere 12 FOC-Standorte sind in der Planung. Sollten alle realisiert werden, werde praktisch jeder deutsche Textilhändler im Einzugsgebiet eines Fabrikverkaufszentrums liegen und von dessen Umsatzsog mehr oder weniger stark betroffen sein. Sehr kritisch sei laut des Verbandes zudem, dass die Verbreitung von FOCs die Bereitschaft der Kunden, reguläre zu Preise zu zahlen, weiter verringern wird.
 
Mit der zunehmenden Anzahl der Center werde es außerdem immer unglaubwürdiger, dass die dort angesiedelten Markenläden allein dem Abschleusen von Restanten, B- und Altware dienten. Nach BTE-Erkenntnissen müssten die Mieter vielfach detaillierte Umsatzplanungen einreichen, was nach Meinung des BTWE bei zunehmender Zahl der Geschäfte wohl nur mit eigens dafür produzierter Ware möglich sein dürften.

Diese Vermutung wurde im letzten Jahr auch vom RTL-Verbrauchermagazin „Nicht mit uns“ bestätigt. Ein türkischer Zulieferer von Markenherstellern behauptete sogar, dass 70 bis 80 Prozent der Bekleidung in Outlets extra für diese produziert würden. Andere Branchenbeobachter gehen laut RTL von 30 bis 40 Prozent eigens produzierte Outletware aus. Zudem liegt nach Expertentests deren Qualität deutlich niedriger als beim „Original“, was dann auch die tieferen Preise erklärt.
 
So würden jedoch vor allem die seriöse Preisgestaltung des seriösen Fachhandelspartners und auch das Image der Marken beschädigen. Der BTE appelliert deshalb an alle Lieferanten mit Stores in FOCs, grundsätzlich nur Modelle aus Warenrücknahmen anzubieten.

Keinesfalls sollten die Lieferanten gezielt (im schlimmsten Fall minderwertige) Ware für die Outlet Center produzieren. Zudem dürfe keine aktuelle Ware angeboten werden. Zwischen Auslieferung an die Handelspartner und dem Angebot in einem FOC sollten mindestens sechs Monate liegen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.