×
2 027
Fashion Jobs
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
CRM Specialist
Festanstellung · BRESLAU
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.11.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

"Dior/Lindbergh" – das letzte Projekt des Fotografen für das Luxuslabel

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.11.2019

Es sind Diors ikonischste Kreationen, die in den Straßen des heutigen New York in Schwarz-Weiß fotografiert wurden: Die Bilder sind ebenso schön wie surreal und erwecken großartige Modelle aus der Vergangenheit zum Leben, die wir normalerweise nur in Museen verewigt sehen würden. Ein ausgefallenes Projekt, das Peter Lindbergh im vergangenen Jahr mit Hilfe des französischen Luxuslabels realisieren konnte. Das Ergebnis ist ein Fotobuch, das diese Woche bei Taschen erschienen und für 150 Euro erhältlich ist.

Alek Wek trägt den "Bar Suit" in den Straßen von New York - © Peter Lindbergh


"Dior/Lindbergh" die jüngste Publikation, die sich dem Werk des deutschen Künstlers, der am 3. September 2019 im Alter von 74 Jahren verstarb, widmet umfasst zwei Bände: Der erste mit dem Titel "New York" befasst sich mit dem New Yorker Projekt; der zweite mit dem Titel "Archives" ist eine Sammlung von über 100 Bildern, die von Lindbergh für Dior aufgenommen wurden und im Laufe seiner 30-jährigen Karriere in Top-Modemagazinen von Vogue bis Vanity Fair und Harper's Bazaar gezeigt wurden. Drei Jahrzehnte, in denen Lindbergh "einer der engsten Mitarbeiter des Labels" wurde, wie Dior in einer Pressemitteilung betonte.
  
Schwarzweißbilder sind in beiden Bänden vorherrschend, obwohl auch gelegentlich Farbfotos auftauchen. Der New Yorker Band ist besonders bewegend und interessant, da er eine lebendige und zeitgenössische Modevision veranschaulicht, die die Jahre mühelos von Diors Kreationen abschüttelt und sie in der Ewigkeit verankert. Um Lindbergh bei der Erfüllung dieses "zugleich extravaganten und außergewöhnlichen Traums" zu unterstützen, schickte Dior eine außergewöhnliche Lieferung von über 80 Modekreationen aus seinem Archiv über den Atlantik.

Die künstlerische Note und das Talent des Fotografen leisteten den Rest. Während des Fotoshootings in den Straßen am Times Square im Oktober 2018 ermutigte Lindbergh die Models, mit der Menge und der pulsierenden Atmosphäre New Yorks zu verschmelzen. "Wach auf! Tauch ein in diese verrückte Welt und lass uns sehen, was passiert", forderte er Karen Elson, Saskia de Brauw, Carolyn Murphy, Amber Valletta und Sasha Pivovarova auf, wie Dior berichtet.

Ein weiteres Dior-Modell, das vom Fotografen aufgenommen wurde - © Peter Lindbergh


Vom legendären "Bar Suit", der 1947 von Christian Dior entworfen wurde, der mit erhabener Lässigkeit vom anglo-sudanesischen Topmodel Alek Wek in den Straßen von New York getragen wurde, bis hin zu Modellen von Raf Simons und Maria Grazia Chiuri wird auf diesen Seiten 70 Jahre Geschichte von Dior wiedergegeben; mit einer Auswahl der charakteristischen Haute-Couture-Modelle des Labels, die von den sieben aufeinanderfolgenden Kreativdirektoren entworfen wurden, die Diors Ateliers geleitet haben.

Kiki Willems zum Beispiel trägt zuerst ein kurzes Kleid von Marc Bohan und dann ein langes Taftkleid von Yves Saint Laurent. Ein Cocktailkleid von Gianfranco Ferré verleiht Irina Shayk einen femme fatale Look, während sie sich gegen ein Schaufenster lehnt, Freja Beha wiederum schlendert unbekümmert über eine belebte Straßenkreuzung, gekleidet in ein transparentes Bustier-Kleid, das von John Galliano 2005 entworfen wurde. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.