×
11 623
Fashion Jobs
SCHIESSER GMBH
Technischer Leiter Hochregallager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | Aesop Berlin
Festanstellung · Berlin
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Principle Product Manager (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Principle Product Manager (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Werkstudent HR Business Partner (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Product Safety Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Search & Personalisation (All Genders)
Festanstellung · DUBLIN
BREUNINGER
Country Manager:in Österreich & Schweiz // E-Commerce // Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Praktikum Sales Controlling & Business Development Central & Eastern Europe (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Quality Consultant Materials (M/F/D) 1
Festanstellung · METZINGEN
Werbung
Von
AFP
Übersetzt von
Melanie Muller
Veröffentlicht am
07.11.2016
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

„Lady Dior“ wird Kunstwerk auf der Art Basel Miami

Von
AFP
Übersetzt von
Melanie Muller
Veröffentlicht am
07.11.2016

Vergangenen Juni hat das französische Modehaus in Kollaboration mit dem britischen Gegenwartskünstler Marc Quinn eine limitierte Accessoires-Edition herausgebracht. Die Kollektion beinhaltet unterschiedliche Versionen der Handtasche basierend auf Ölbildern des Künstlers. Sie waren Mittelpunkt der Eröffnung der neue Dior Boutique in London.
 

Jason Martin "Lady Dior" – ©Courtesy of DIOR - Courtesy of Dior


Diesmal hat Dior weitere sechs Künstler aus den USA und Großbritannien eingeladen, um der Taschen-Ikone ihren persönlichen Stil zu verpassen. Weiterhin gestalten die Künstler Schals, Schlüsselanhänger und Kreditkartenmäppchen – streng limitiert.

Quinn arbeitet in seiner neuen Kollektion mit Blumenmustern, inspiriert durch seine Stillleben mit dem Hauptaugenmerk auf violetten, weißen und schwarzen Orchideen. Er hat außerdem eine silberne Ledervariante der Tasche gestaltet mit Blütenblättern Reliefs und einem Model das die blaue Iris eines Auges als Mittelpunkt zeigt.

Der in Brooklyn arbeitende Fotograf Matthew Porter benutzt Intarsien für sein vom Automobil inspiriertes Design und zeigt ein Auto im freien Flug. Sein amerikanischer Kollege Daniel Gordon lässt sein „Cannage“-Motiv in einer impulsiven Grafik aus schwarzem und weißem Nerz wieder aufleben.

Mat Collishaw aus Großbritannien, der sich in seinen Arbeiten oft auf die ihn umgebende Natur bezieht, hat ein Design aus zwei Schmetterlingen mit Samtflügeln geschaffen, der Brite Jason Martin wiederum kreiert wogende 3D-Kurven auf seiner „Lady Dior“-Interpretation und schafft so eine organische Bewegung.

Ian Davenport, ebenfalls aus Großbritannien, reinterpertiert seine „Colorfall“ Bilderserie, in der er mit Spritzen Farbe auf Aluminium oder Edelstahl aufträgt, für das Design seiner Tasche. Ein weiterer Künstler der sehr farbenfroh arbeitet ist Chris Martin, dessen energiegeladenes Design der Tasche auf seinem Kunstwerk „Frog 1“ basiert.

Modeschöpfer und Galerist
Vor seiner Modeschöpfer-Karriere war Christian Dior ein geachteter Galerist, zeigte als einer der Erster in Paris Arbeiten von Dalí, Mirò und Giacometti, stellte Picasso, Klee und Ernst aus, war gut befreundet mit Gertrude Stein. Demnach ist es konsequent, dass das Haus Dior regelmäßig zeitgenössische Künstler beauftragt, die „Lady Dior“ zu "interpretieren".

Die Taschen und Accessoires werden zum ersten Mal auf der Pop-up-Installation auf der Art Basel Miami ab dem 29. November gezeigt und touren danach nach Los Angeles und Korea.

Copyright © 2022 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.