×
3 182
Fashion Jobs
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Head of PR & Communication (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
NEW BALANCE
Emea Logistics Manager
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Key Account Manager Travel Retail | Befristet (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Digital Operations Manager - Adidas App (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Owner Availability - s/4Hana (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Ctc Merchandising (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.07.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

„Simones“ verkörpern das neue Image von Simone Pérèle

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.07.2017

Die Heldinnen von heute, sind die realen Frauen aus unserem Alltag, so lautet das Credo der nächsten Werbekampagne von Simone Pérèle. Die französische Lingerie-Marke gönnt sich mit der Herbst-/Winterkollektion 2017 einen neuen Markenauftritt. Dieser folgt auf die Neupositionierung des Markenprofils durch die Agentur JWT, um das Unternehmen im Rahmen der Strategie "Kurs 2019" zu modernisieren. Angestoßen wurde das Projekt durch die neue Generation der Gründerfamilie.

Annina Roescheisen, „Simone“ Herbst/Winter 2017 - Simone Pérèle


Die Zeiten des lange vorgelebten körperlosen Glamours sind vorbei, an ihre Stelle rücken nun die „Simones“, moderne Musen aus unserem Alltag. Die neuen Markenbotschafterinnen sind keine Stars, doch zeichnen sie sich durch ihr „überdurchschnittliches Selbstbewusstsein aus, das sie zu glücklichen und erfolgreichen Frauen macht“, erklärt Stéphanie Pérèle, die das Unternehmen zusammen mit Mathieu Grodner-Pérèle in dritter Generation leitet.

Die ersten drei Botschafterinnen sind die Multimedia-Künstlerin Annina Roescheisen, die Journalistin und Schriftstellerin Marie-Eve Lacasse und die Fechterin Ysaora Thibus. Zwei weitere „Simones“ stehen schon in den Startlöchern für die Frühjahr-/Sommersaison: Die Schmuckdesignerin Louise Damas und die Abenteurerin Linda Bortoletto.

Das neue Konzept geht über den intimen und in der Realität verankerten Ansatz hinaus, durch den sich die Marke „auf die Seite der Frauen“ stellt. Die Kampagne enthüllt auch einen moderneren Design-Auftritt. Zusätzlich zu den herkömmlichen Werbekanälen, wird die Kampagne ab Ende September in den sozialen Netzwerken und auf der Website der Marke von Interviews und Videos der „Simones“ begleitet.

Ysaora Thibus, „Simone“ Herbst/Winter 2017 - Simone Pérèle


Denn auch die Website von Simone Pérèle wurde überarbeitet und Ende Mai konnte in diesem Rahmen der erste Online-Shop der Marke gelauncht werden. In Paris wurde überdies eine erste Simone Pérèle-Boutique eingeweiht, um für die Kunden mehr Kontaktstellen mit dem neuen Markenimage zu schaffen. Zwei weitere Adressen dürften folgen: Eine in der Nähe von Paris und eine weitere in Prag.

2016 erzielte die Marke wie bereits im Vorjahr knapp 80 Millionen Euro Umsatz, drei Viertel davon im Ausland. Der Lingerie-Experte will nun eine neue Entwicklungsphase einleiten und rechnet bis 2019 mit einem Wachstum. Dieses stützt sich auf die erwähnten Investitionen im Kommunikationsbereich, aber auch auf die Eröffnung weiterer Stores.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.