032c präsentiert Frauen-Debütkollektion in London

Das Berliner Magazin und Fashion Label 032c präsentierte vergangene Woche seine erste Ready-to-Wear-Frauenkollektion in der Londoner Galerie 180 The Strand. Designerin Maria Koch entwarf unter dem Leitthema Cosmic Workshop eine Kollektion, inspiriert von den Sehnsüchten und Spannungen der Teenagerjahre, Looks "für Unerschrockene und Neugierige".

032c

Die dominierenden Nuancen der Debütkollektion waren Schwarz, Weiß, Grau und Metallic, mit Layered-Looks aus Tüll, Chiffon und großzügigen Plissees, die mit paillettenbesetzten Logos und Bandeaus überzogen waren. Seiden-Moiré ersetzten Jeans in zweiteiligen "Jean"-Anzügen mit doppelt genähten und genieteten Details. Kniehohe Stiefel mit Schnallen, inspiriert von Reiterstiefeln zahlen auf das Thema Ritter ein.

Unter dem Dach von Cosmic Workshop wurde auch eine von den Ravewear inspirierte Erweiterung der Bekleidungs- und Herrenmode-Linie der Marke aus den 1990er Jahren eingeführt. Zu den Models gehörten Daniel Hopwood, einer der Coverstars der 032c-Ausgabe 35 (Winter 2018/2019), der eine Kombinationen aus doppellagiger Fallschirmhose und kaputten Jeans, Intarsia-Stricken und Leder-Fetisch-inspirierten Accessoires und Oberbekleidung präsentierte.

Zu den Gästen gehörten Jürgen Teller, Venetia Scott, Jefferson Hack, Delfina Delettrez Fendi, Sean & Seng und Octavian.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN