24 Sèvres ändert seinen Namen in 24S

24 Sèvres ändert seinen Namen. Die erst vor zwei Jahren gestartete E-Commerce-Site der LVMH-Gruppe heißt nun 24S, wie der Luxusriese am Mittwochabend ankündigte.

Screenshot der neuen 24S.com Website

Ein vereinfachter Name, der international sicherlich leichter zu verstehen ist. LVMH beabsichtigt in der Tat, die Entwicklung der Website auf den Auslandsmärkten zu beschleunigen, insbesondere in den USA und Asien, wo ein starkes Wachstum erwartet wird.

"24S hat unsere Ziele für 2018 übertroffen, mit einem besonders starken Wachstum in Märkten, in denen die Kunden großes Interesse an unserem einzigartigen Pariser Stil zeigen. Wir sind entschlossen, diese Vision von Mode über die Grenzen hinaus mit 24S.com weiter zu fördern, indem wir unseren zunehmend internationalen Kunden näher kommen", erklärt Ian Rogers, Chief Digital Officer bei LVMH, in einer Pressemitteilung.

Laut Eric Goguey, Managing Director von 24S, "wurden unsere Aufträge in mehr als 100 Länder geliefert, und wir werden besonders auf Regionen mit hohem Potenzial achten und gleichzeitig unsere bestehenden Schlüsselmärkte weiterentwickeln, darunter die Vereinigten Staaten, die ein starker Wachstumstreiber sind".

Es ist eine weitere Maßnahme zur Stärkung von 24S. Erst im März wurde Marc Hugon zum Leiter des Bereichs Informationssysteme und Tatiana Obolensky zur Leiterin des Bereichs Customer Experience ernannt.

Als Online-Zweig von Bon Marché, nach dessen Adresse in der Rue de Sèvres die Website zuvor benannt war, bietet 24S über 200 Labels, darunter auch von LVMH, wie Louis Vuitton, Dior und Celine, die exklusiv auf der Website erhältlich sind, sowie unabhängige Labels von jungen Designern.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheLuxus - VerschiedenesTischdekorationVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN