40 Jahre Sonia Rykiel: Die «Grand Old Schachtel» feiert in Paris

Paris(dpa) - Zu seinem 40-jährigen Bestehen hat das französische Modehaus Sonia Rykiel am Mittwochabend in Paris das ganz große Spektakel inszeniert. Rykiel, von deutschen Modekritikern gerne als «Grand Old Schachtel» der französischen Designerszene tituliert, gilt als lebende Legende. 1968 gründete die heute 78-Jährige ihr Haus im Intellektuellen-Viertel Saint Germain als modische Autodidaktin, ursprünglich weil sie selbst keine passende Schwangerschaftsmode fand.

Défilé Sonia Rykiel printemps-été 2009
Photo : PixelFormula

Ihr Erfolg kam rasant vor allem dank ihrer sehr femininen Strickentwürfe. Rykiel brachte das Bild einer hochkultivierten, selbstbewussten und dennoch äußerst koketten Frau in Mode.

Genau dieser Frauentyp betrat dann auch die Bühne in einer Schau der Superlative in den Gartenanlagen eines Pariser Vororts. Rykiels Chef-Designerin Gabrielle Greiss schickte in ihrem Defilee für Frühjahr/Sommer 2009 ein junges, deutlich aufgehübschtes Abbild der Modemacherin mit der roten Löwenmähne über den Laufsteg. Wippende Seidenblusen mit Rüschen, kniekurze Wickelröcke, lockere Herrenanzüge und glamouröse Abendkleider rauschten über den Laufsteg, und dies alles in der für Rykiel typischen Kombination fröhlicher Leuchtfarben und softer Pastelle zu Schwarz.

Höhepunkt war die «Übergabe» des Geburtstagsgeschenks durch Rykiels Tochter Nathalie, die heute das Haus führt. 30 berühmte Designer, darunter Giorgio Armani und Karl Lagerfeld, hatten für Rykiel ein Kleid als Hommage entworfen. Am Originellsten war wohl der Entwurf Martin Margielas, auf dem eine große Perücke mit rotem Wallehaar im Stil der Französin aufgebracht war. dpa st xx n1 zi

Copyright © 2019 Dpa GmbH

Mode - Prêt-à-PorterModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN