×
3 182
Fashion Jobs
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Head of PR & Communication (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
NEW BALANCE
Emea Logistics Manager
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Key Account Manager Travel Retail | Befristet (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Digital Operations Manager - Adidas App (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Owner Availability - s/4Hana (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Ctc Merchandising (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
07.11.2013
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Abercrombie schließt alle Gilly Hicks-Filialen

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
07.11.2013




Kein Grund zum Jubeln bei Gilly Hicks: alle Filialen des Unterwäschelabels sollen schließen
Abercrombie & Fitch, zuletzt gehäuft in den Medien aufgrund seiner fragwürdigen Mitarbeiterpolitik, kündigt eine neue strategische Richtung an. Der zufolge sollen bis zum Ende des ersten Quartals 2014 alle 25 Filialen der Tochtermarke Gilly Hicks schließen. Davon bestehen 18 Standorten in den USA, sechs in Großbritannien sowie eine im CentrO Oberhausen in Deutschland. Der Store dort hatte erst im Dezember 2011 eröffnet. Gilly Hicks soll allerdings nicht komplett vom Markt verschwinden, sondern in ausgewählten Filialen der Schwestermarke Hollister und online vertrieben werden. Dies wurde laut Unternehmen bereits erfolgreich getestet und soll die Profitabilität des Unternehmens steigern. Insgesamt rechnet der Konzern damit, dass für die Schließungen Kosten in Höhe von rund 100 Mio. Dollar anfallen, aber Gilly Hicks in 2014 bereits wieder auf einem Break-even-Niveau arbeiten wird.
Abercrombie & Fitch musste im dritten Quartal 2013 (Stichtag: 27. Oktober) einen Umsatzrückgang von 12% auf 1,03 Mrd. Dollar (760 Mio. Euro) hinnehmen. CEO Mike Jeffries begründete den Einbruch damit, dass jüngere Konsumenten insgesamt weniger ausgeben, und kündigte an, auch im vierten Quartal eher verhalten zu operieren, bis eine klare Trendwende zu erwarten sei.

Foto: Gilly Hicks via Pinterest

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Andere
Business